12. April 2010, Nationalpark Eifel

Schulungsrunde für Gastgeber des Nationalparks Eifel

Die Eifel Tourismus (ET) GmbH und das Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW bieten für Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe eine neue Zertifizierungsrunde zu Nationalpark-Gastgebern an. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen die Betriebe im Naturraum Eifel liegen und die Qualitäts- und Umweltkriterien nach Viabono oder Marke Eifel erfüllen. Außerdem müssen die Betreiber am 20. April an einem ganztägigen Seminar zum Nationalpark Eifel teilnehmen. Am 27. April steht zudem eine Exkursion durch das Schutzgebiet auf dem Programm. Weitere Voraussetzung ist der Besuch des Seminars „Servicequalität Deutschland“.

Im Gegenzug können die Betriebe das geschützte Markenzeichen „Gastgeber Nationalpark Eifel“ verwenden und an gemeinsamen Marketingmaßnahmen der Angebotsgruppe teilnehmen. Informationen zu weiteren Zertifizierungskriterien, Leistungen und Gebühren gibt es bei der Geschäftsstelle der Nationalpark-Gastgeber bei der Monschauer Land Touristik (Telefon 02473.9377-0, Fax -20, info@nationalpark-gastgeber.eu). Unter www.nationalpark-gastgeber.eu kann eine Infomappe mit sämtlichen Informationen heruntergeladen werden.

Seit 2005 haben bereits 43 Betriebe an zwei Schulungsrunden zu Nationalpark-Gastgebern teilgenommen. In Arbeitsgruppen wurden in der Zwischenzeit zahlreiche gemeinsame Angebote und Marketingprojekte erarbeitet. Regelmäßige Fortbildungen der Nationalparkverwaltung dienen einer hohen Qualität und Aktualität der Kundenberatung zum Nationalpark Eifel. Ihre Philosophie haben die Betriebe in einem gemeinsamen Bekenntnis formuliert: „Als Gastgeber des Nationalparks Eifel fühlen wir uns dem Nationalpark Eifel und seiner Region besonders verpflichtet. Wir wollen dazu beitragen, dass diese einmalige Naturlandschaft für uns und unsere Nachkommen erhalten bleibt. Unseren Gästen möchten wir die Schönheit der Landschaft vermitteln und das Erleben der Natur mit allen Sinnen ermöglichen. Wir möchten, dass sich unsere Gäste bei uns wohl fühlen!“ (Eifel Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: