13. April 2010, Flughafen Düsseldorf

Sonnenziele zu Ostern am Flughafen Düsseldorf besonders gefragt

Am Flughafen Düsseldorf sind in den zweiwöchigen Osterferien rund 810.000 Passagiere abgeflogen und gelandet. Dies entspricht einem Plus von 9,1 Prozent im Vergleich zu den Osterferien des vergangenen Jahres. Die Fluggesellschaften führten in der Ferienzeit rund 8.800 Starts und Landungen durch – so viele wie in den Osterferien 2009. Verkehrsreichster Tag war der letzte Schultag: Am Freitag, 26. März, zählte der Flughafen rund 63.000 Passagiere und etwa 700 Starts und Landungen. Zum Vergleich: An einem durchschnittlichen Tag verzeichnet Düsseldorf International knapp 49.000 Passagiere und 590 Starts und Landungen.

Insgesamt 3,7 Millionen Fluggäste zählte der Düsseldorfer Airport im ersten Quartal dieses Jahres. Damit ist das Passagieraufkommen um 7,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gewachsen. Mit diesen Zahlen liegt der Airport in der Spitzengruppe vergleichbarer deutscher Flughäfen. Nach den krisenbedingten Verkehrsrückgängen im Jahr 2009 bestätigt sich damit die bereits seit Mitte vergangenen Jahres erkennbare Erholung des Luftverkehrs in Düsseldorf.

„Diese erfreuliche Entwicklung belegt, dass der Düsseldorfer Flughafen gestärkt aus der Krise hervorgeht“, sagt Christoph Blume, Sprecher der Airportgeschäftsführung. „Unser breites Angebot an Flugzielen und der Mix aus traditionellen Airlines und Lowcost-Anbietern wird von den Passagieren sehr gut angenommen.“ So kann Düsseldorf mit seinem starken Einzugsgebiet, den wachsenden Umsteigeverkehren, dem stabilen Interkontinentalangebot und dem steigenden Anteil niederländischer Fluggäste punkten. Der Düsseldorfer Flughafen rechnet derzeit damit, in diesem Jahr wieder die Schwelle von 18 Millionen Passagieren und damit das Rekordniveau von 2008 zu erreichen.

Sonnenziele in den Ferien besonders beliebt
In den Osterferien waren bei den Urlaubern nach dem langen Winter besonders die sonnigen Ziele im Süden beliebt. So standen erneut die Kanarischen Inseln, die Balearen und das spanische Festland hoch im Kurs der Reisenden. Ebenfalls im Trend lagen die Türkei, Ägypten, Tunesien und Marokko. Bei den Fernzielen standen zum Beispiel Florida, die Dominikanische Republik, Mexiko, Kuba, Dubai und Thailand hoch in der Gunst der Reisenden. Auch Städtetouren zum Beispiel nach London oder Rom waren bei den Urlaubern angesagt. (Flughafen Düsseldorf)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: