15. April 2010, Musik

DSDS Star Menowin Fröhlich zahlt keinen Unterhalt

Jede Woche eine neue (Negativ-) Schlagzeile von „Deutschland sucht den Superstar“-Favorit Menowin Fröhlich: nach reichlich Zoff mit den anderen Kandidaten wegen diverser Extravaganzen in der Vergangenheit, verpaßten Presse- und Probenterminen, teilweise haarsträubenden Textaussetzern in den Liveshows vor einem Millionenpublikum, hat bild.de nun enthüllt, dass Menowin Fröhlich keinen Unterhalt an seine drei Kinder zahlt.

Menowin, der bis kurz vor Beginn der aktuellen DSDS-Staffel noch im Gefängnis saß und danach Hartz 4-Empfänger war, bekommt wegen seiner durch die DSDS-Teilnahme erzielten Gagen keine Unterstützung mehr von der Arbeitsagentur. Seine genauen Gehaltsnachweise hat er den Ämter scheinbar noch nicht vorgelegt, nach Bild-Informationen dürften diese sich bis jetzt auf 30.000 Euro belaufen. Damit wäre Menowin auf jeden Fall auch auch unterhaltspflichtig für seine Kinder.

Allerdings will Menowin seinen Zahlungsverpflichtungen wohl auch nachkommen, denn wie in diversen Einspielfilmen bei den RTL-Shows zu sehen war, bedeuten ihm seine Kinder sehr viel. Ob es sich bei der ganzen Angelegenheit also um ein wirkliches Versäumnis seitens Menowin Fröhlich handelt oder nur um eine weitere, geschickt gestreute PR-Aktion kurz vor dem Finale, bleibt abzuwarten. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: