15. April 2010, Ecuador

Zugstrecke zur Teufelsnase bleibt bis Ende 2010 gesperrt

Nach einer Meldung von ecuadorline, bleibt die Zugstrecke zur Teufelsnase mindestens sechs Monate gesperrt, also bis August dieses Jahres. Die mangelnde Wartung der letzten Jahrzehnte macht diese lange Sperrung unumgänglich, um in Zukunft einen sicheren und störungsfreien Zugverkehr zu ermöglichen. Alternativ zu der Teufelsnase kann die Strecke von Riobamba nach Palmira befahren werden mit zwei 30minütigen Stopps in den Örtchen Colta und Guamote. Diese landschaftlich sehr reizvolle Tour startet täglich in Riobamba mit 3 bis 4 Schienenbussen. Auch nach Instandsetzung der Gleise und Wiedereröffnung der gesamten Strecke wird das Fahren auf dem Zugdach aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich sein. Ecuadorline im Internet unter www.ecuadorline.de. (ARGE Lateinamerika)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: