16. April 2010, Flughafen Stuttgart

Aschewolke: zwischen 12 und 18 Uhr keine Starts oder Landungen am Flughafen Stuttgart

Die Aschewolke, die nach dem Vulkanausbruch in Island seit gestern den gesamten europäischen Luftverkehr behindert, führt zu weiteren Einschränkungen am Flughafen Stuttgart. Nachdem die Flugsicherung eine Sperrung der betreffenden Lufträume zwischen 12 Uhr und 18 Uhr angeordnet hat, kann der Landesflughafen von Passagiermaschinen nicht mehr angeflogen werden. Die Airlines müssen deswegen die für Stuttgart in diesem Zeitraum geplanten An- und Abflüge canceln.

Über die mögliche Dauer der Behinderungen sind derzeit keine verlässlichen Angaben möglich. Die zuständigen Behörden und betroffenen Flughäfen und Airlines bewerten die Situation ständig neu. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums wird es je nach Gefährdungslage zeitlich angepasste Start- und Landeverbote geben. Passagiere und Abholer werden gebeten, sich vor ihrer Anfahrt zum Flughafen bei ihrer Fluggesellschaft nach dem aktuellen Stand zu erkundigen. (Flughafen Stuttgart)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: