16. April 2010, Flughäfen Berlin

Erdgasnetz am Hauptstadt-Airport BBI betriebsbereit

Pünktlich zum vereinbarten Fertigstellungtermin hat EWE NETZ das rund 700 Meter lange Gasnetz sowie zwei Gasdruckregelanlagen für zwei der drei Energiezentralen in Betrieb genommen und an die Berliner Flughäfen zur Nutzung übergeben. Damit steht eine leistungsfähige Infrastruktur für die Wärme- und Kälteversorgung für den neuen Hauptstadt-Airport BBI bereit.

„Nachdem wir im letzten Jahr die Rohbauten des BBI-Bahnhofs, des Tunnels und für einen wesentlichen Teil der betriebsspezifischen Gebäude weitestgehend fertiggestellt haben, füllen wir die einzelnen Teile jetzt mit Leben – so auch heute die Energiezentralen. Mit der Fertigstellung der Gasanschlüsse ist die Kälte- und Wärmeversorgung des BBI gesichert“, sagt Manfred Körtgen, Geschäftsführer Betrieb / BBI der Berliner Flughäfen. „Wir freuen uns, dass wir mit EWE NETZ einen starken und zuverlässigen Partner gefunden haben, der die Arbeiten termingerecht abgeschlossen hat.“

„Für EWE NETZ war das Projekt besonders spannend, hinsichtlich des Zeitplans und der Komplexität der Zusammenarbeit mit den auf dem Gelände tätigen Gewerken“, sagt Jörg Wieczorke, Netzgebietsleiter Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern der EWE NETZ. „Und wir sind stolz, dass wir den Auftrag trotz des harten Winters fristgerecht erfüllen konnten. In diesem Zusammenhang danken wir allen Beteiligten für die gute Kooperation.“

Für die erste Ausbaustufe des BBI wird eine Gasversorgungsleistung von ca. 44.000 kW benötigt. Die Gasversorgungsnetzanschlüsse an das vorgelagerte Gasnetz von EWE NETZ berücksichtigen seitens der Kapazitätsvorhaltung bereits den Endausbau des BBI. 2010 werden in den Energiezentralen die Testläufe und Probebetriebe der Anlagentechnik durchgeführt. Hierzu bildet ein betriebsfähiger Gasnetzanschluss die Grundlage.

In der kommenden Winterperiode soll über die Energiezentralen bereits eine Wärmeversorgung für die Ausbauarbeiten im BBI-Terminal und in den anderen neu errichteten Flughafengebäuden erfolgen. (Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: