17. April 2010, Ryanair

Ryanair streicht bis Montag Flüge in diverse Länder

Ryanair hat als Folge des anhaltenden Ausstoßes von Vulkanasche über Island sowie aufgrund der meteorologischen Prognosen für das Wochenende alle An- und Abflüge in folgende Länder bis einschließlich Montag, 19. April 2010 13 Uhr gestrichen: Großbritannien, Irland, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Belgien, Holland, Nord-Frankreich, Nord-Deutschland, Polen und in das Baltikum.

Diese Entscheidung wurde getroffen, um Passagieren Zeit zum Umbuchen ihrer Flüge zu gewähren. Von den Streichungen betroffene Fluggäste werden kostenfrei umgebucht oder erhalten bei Stornierung ihr Geld zurück. Die weitere Entwicklung der Situation im europäischen Luftraum kann derzeit jedoch nicht genau vorhergesagt werden. Ryanair beobachtet die Entwicklungen und wird entsprechende Informationen an seine Passagiere weitergeben, so dass diese sich auf alternative Reisemöglichkeiten einstellen können. Der irische Carrier wird auf www.ryanair.de über aktuelle Entwicklungen berichten, so dass Kunden kontinuierlich Informationen zu ihren Flügen erhalten. (Ryanair)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: