20. April 2010, Reiseveranstalter

REWE Touristik mit größter Rückholaktion der Unternehmensgeschichte

Die Reiseveranstalter der REWE Group erwarten 90 Prozent der gestrandeten Urlauber, die wegen der Folgen des Vulkanausbruchs auf Island nicht nach Hause fliegen konnten, bis zum Dienstagabend, 20. April 2010, zurück in Deutschland.

Seit Montag läuft die größte Rückholaktion in der Geschichte des Unternehmens, in deren Rahmen fast 15.000 Urlauber nach Hause gebracht werden. Dafür setzen die Reiseveranstalter Dertour, Meier’s Weltreisen, ADAC Reisen, ITS, JAHN REISEN, TJAEREBORG und CLEVERTOURS auf weltweit knapp 200 Flughäfen zahlreiche Sondermaschinen ein und greifen auf die Flugplänen großer Airline-Partnerzu. Zusätzlich werden Busflotten und Fähren eingesetzt. Ein vergleichbares Ereignis, bei dem ähnlich viele Urlauber ihre geplante Heimreise nicht antreten konnten, hat es bisher nicht gegeben

5.000 Gäste bereits am Montag zurück in Deutschland Die schnelle Heimreise und das Wohlbefinden der heimkehrenden Urlauber hat für die Reiseveranstalter Dertour, Meier’s Weltreisen, ADAC Reisen, ITS, JAHN REISEN, TJAEREBORG oberste Priorität: Mehr als 5.000 Gäste konnten die Veranstalter der Touristik der REWE Group schon am Montag zurück nach Deutschland holen.

Besonders umfangreich ist die Rückholaktion für Urlaubsziele am Mittelmeer, wo die meisten Urlauber an ihrer Rückreise gehindert waren. Hier vor allem in Spanien, wo mehr als 5.000 Gäste festsaßen. Auch in Ägypten, in der Türkei und in Tunesien warteten mehr als 3.000 Urlauber zum Teil seit Freitag auf ihre Heimreise.

Eine logistische Herausforderung für die Veranstalter der REWE Group ist die Heimreise der 4.500 Urlauber aus den zahlreichen Fernreisezielen wie der Karibik, Asien, Nordamerika oder dem Vorderen Orient. Die Gäste fliegen momentan direkt nach Deutschland oder zu einem europäischen Flughafen, der nicht von der Luftraumsperrung betroffen ist. (Rewe Touristik)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: