21. April 2010, Bielefeld

Rauminszenierungen in der Garten Landschaft Ostwestfalen Lippe

Vom 13. Mai bis zum 7. August können Garten- und Kulturinteressierte die Projekte der „Rauminszenierungen bildender Kunst“, des Literatur- und Musikfests „Wege durch das Land“ und der„Neuen ›Alten‹ Gärten“ erleben. Insgesamt 27 Veranstaltungen laden in die Gärten und Parks ein.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Attraktivität der ostwestfälisch-lippischen Kulturlandschaft mit seinen Parkanlagen, Landesgartenschauen, barocken Gärten und Landschaftsparks in der Umgebung von Schlössern, Klöstern und Heilbädern zu entdecken. Das Programm der Garten_Landschaft OstWestfalenLippe bietet heimischen wie Urlaubsgästen Anregungen und Orientierung. Die zwölf wunderschönen Garten- und Parkanlagen, die im LWL-Programm „Neue »Alte«Gärten“ restauriert worden sind, werden in diesem Jahr durch den Prälatengarten des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur“ ergänzt. Hier ist auch die farbige Bronze von Georg Baselitz (bis 25. Juli) zu finden, die zusammen mit Rirkrit Tiravanijas „Gekipptem Teehaus“ im Schlosspark Wendlinghausen die sechs aktuellen „Rauminszenierungen bildender Kunst“ ergänzen. Das Literatur- und Musikfestival „Wege durch das Land“ macht die Begegnung mit Literaten, Schauspielern und Musikern zu einem einmaligen Sommervergnügen. Die Gäste treffen Künstler wie Cees Noteboom, Corinna Harfouch, Otto Sander, Annette Peacock und Peter Sheppard Skaerved zu „Philosophie und Polis, Poesie und Partituren“.

Das Programm mit seinen Angeboten im Bereich der Garten- und Veranstaltungskunst wird über das ganze Jahr hinweg bereichert durch geführte Spaziergänge, Schloss- und Parkfeste und Garten- und Umwelttagen. (TV Ostwestfalen-Lippe)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: