22. April 2010, Weserbergland

Erlebnisgastronomie mit Bogenschießen, Keulenweitwurf und Co.

Einen Germanen-Dreikampf mit Bogenschießen, Speerwerfen und Keulenweitwurf können Besucher des Weserberglandes in der Waldgaststätte Rübezahl bei Höxter erleben. Der Wirt des rustikalen Restaurants tritt als Herrmann der Cherusker auf und lässt die Besucher mit einem kurzweiligen Wettkampf die Varus-Schlacht nachspielen.

Der Wettkampf wird mit der Vorführung eines römischen Kampfwagens eröffnet, der zunächst in die richtige Stellung gebracht werden muss. Im Anschluss beginnt unter der Anleitung von Herrmann dem Cherusker der Dreikampf mit Bogenschießen, Speerwerfen und Keulenweitwurf, bei dem die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Die Gruppensieger werden mit Schwertstreich und Germanenurkunde in den Kreis der „Alten Germanen“ aufgenommen.

Der Germanen-Dreikampf dauert drei bis vier Stunden. Im Preis von 21,50 Euro pro Person sind neben dem Wettkampf auch Willkommenstrunk, Siegerurkunden und Abendessen enthalten.

Wer noch mehr Lust auf gemeinsamen Sport in der Gruppe hat, findet in der Stadt Höxter optimale Bedingungen. Die Stadt liegt nicht nur am Weser-Radweg sondern auch am Europaweg R1 und der Wellnessradroute. Kombinierte Kanu- und Radtouren unter dem Motto „Paddel und Pedal“ bieten Gruppen eine sportliche und erlebnisreiche Möglichkeit, das Weserbergland zu erkunden. Weitere Informationen zum Aktivurlaub erteilt die Tourist-Information Höxter, Weserstraße 11, 37671 Höxter, Tel. 05271-194 33, www.hoexter.de. (Weserbergland Tourismus e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: