22. April 2010, Fußball

HSV heute gegen Fulham: Letzte Chance für Labbadia?

Der HSV scheint in den letzten Wochen der laufenden Saison alles zu verspielen, was man sich in den Monaten zuvor so hart erarbeitet hatte. In der Bundesliga kommt das Team von Bruno Labbadia einfach nicht mehr auf Touren und verlor zuletzt das Heimspiel gegen Aufsteiger Mainz 05 kläglich mit null zu eins. Während die Konkurrenz in der Bundesliga also fleißig Punkte sammelt, verliert der HSV den Anschluss an die forderen Tabellenplätze und kann sich wohl nur noch durch den Gewinn der Europa-League für das internationale Geschäft im kommenden Jahr qualifizieren.

Für HSV-Coach Bruno Labbadia (44) sind heute Abend, im Halbfinal-Hinspiel gegen Fulham, wohl schon drei Punkte Pflicht um nicht noch mehr ins Kreuzfeuer der medialen Kritik zu geraten. Für die Nordlichter bleibt nur zu hoffen, das nach der Verletzung von Mladen Petric (29), wenigstens Ruud van Nistelrooy (33), Paolo Guerrero (26) und Marcus Berg (23) in Torlaune sind. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: