22. April 2010, Sachsen

Neue Miniaturen im Klein-Erzgebirge Oederan

Pünktlich zum Auftakt der bundesweiten Europawoche werden am Sonntag, den 2. Mai, die neuen Bauwerke im Miniformat des „Klein-Erzgebirge“ eingeweiht. Da wären die kurfürstliche Amtsfischerei Pockau – eine der bedeutensten Fachwerkbauten der Region, der Lugsteinhof Zinnwald und der geschichtsträchtige Rathauskomplex Mittweida – vormals Amtsgericht und Gefängnis mit prominentem Insassen im Frühjahr 1870: der Abenteuerschriftsteller Karl May.

Weiter die ebenfalls schon im Besitz von August von Sachsen gewesene Saigerhütte Olbernhau als auch der märchenhaft anmutende Wasserturm Bräunsdorf, von dessen Spitze aus (im Original) man bis zum Leipziger Völkerschlachtdenkmal oder ebenso zum Fichtel- und zum Keilberg blicken kann. Aber auch das einstige Amtshaus Freiberg am Schloss Freudenstein als auch die Erweiterung des Brand-Erbisdorfer Huthauses werden zum Bestaunen ausgepackt und feierlich im Park platziert. Es gibt wieder viel über unsere Region zu schauen und erfahren, also nix wie hin und die Kulturlandschaft Erzgebirge en minature erleben! (Klein-Erzgebirge Oederan)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: