23. April 2010, Hotels

Motel-Trip durch den Südwesten der USA

Der Südwesten der USA lockt mit imposanten Städten und einzigartigen, bizarren Landschaften. Eine Rundreise durch die Staaten Nevada, Utah, Colorado, New Mexiko, Arizona und Kalifornien ist der Traum vieler Amerikareisender. Motel 6, Amerikas bekannteste Motelkette ist in diesen Staaten mit einem Netz von mehr als 320 Häusern vertreten. Mit dem Tourenplaner Goin’6 hilft Motel 6 bei der detaillierten Zusammenstellung des individuellen Roadtrips.

Nevada, Utah und Colorado
Mitten in der Wüste von Nevada liegt die wohl surrealste Oase der Erde: Las Vegas. In dieser Stadt der Superlative dreht sich alles ums Vergnügen. Nur wenige Gehminuten vom berühmt-berüchtigten Las Vegas Strip entfernt, in idealer Lage zum Ausschwärmen in die zahlreichen Casinos und Shows, liegt das Motel 6 Las Vegas Tropicana #67. Das Las Vegas Tropicana ist mit 607 Zimmern die größte Anlage der Motelkette − Highlight ist der von Palmen umgebene, beheizte Pool. Auch in Las Vegas punktet Motel 6 mit seinem günstigen Übernachtungspreis: ein Doppelzimmer kostet ab 29,99 USDollar pro Nacht. Wem die Glitzerstadt nach ein paar Tagen zu bunt wird, der findet in der Wüstenumgebung das ideale Kontrastprogramm. Las Vegas ist ein guter Startpunkt für die Erkundung der unzähligen Nationalparks des zerklüfteten Südwestens.

Über die Interstate 15 gelangt man in nördlicher Richtung nach Utah und zum Zion National Park. Er ist ein geologisches Wunderwerk aus Felstürmen, Klippen und Sandsteinschluchten und somit ein Mekka für Naturliebhaber. Das Motel 6 Saint George #230 ist idealer Ausgangspunkt für sämtliche Unternehmungen. Kleiner und abgelegener als Zion liegt der Bryce Canyon Nationalpark, ein von den Elementen geschnitztes Meisterstück. Seine einzigartigen Felsformationen (bekannt als ‘hoodoos’) bilden ein natürliches Amphitheater aus fantastischen Formen und Farben. Auf der Weiterreise in nordöstliche Richtung lohnen sich Abstecher zum Arches und zum Canyonlands Nationalpark, wo es ebenfalls atemberaubende Landschaften zu bestaunen gibt. Von dort aus ist es nicht mehr weit nach Colorado, wo man im Pool des Motel 6 Grand Junction #261 relaxen kann. Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr und großer landschaftlicher Vielfalt liegt Colorado bei Outdoor-Fans voll im Trend.

New Mexiko, Arizona und Kalifornien
Weiter geht der Roadtrip in Richtung Süden. Santa Fe in New Mexiko ist definitiv einen Stopp wert. Die Stadt feiert 2010 mit vielen kulturellen Highlights ihren 400. Geburtstag. Günstig und komfortabel unterkommen kann man dort im Motel 6 Santa Fe #150. Nur 60 Meilen entfernt liegt die Stadt Albuquerque, die für ihre jährlich im Oktober stattfindende ‘Balloon Fiesta’ (ein internationales Festival für Ballonfahrer) berühmt ist. Das Motel 6 Albuquerque North #1290 liegt nur wenige Gehminuten vom Balloon Fiesta Park entfernt.

Auf der legendären Route 66 führt die Reise weiter nach Arizona. Die größte Attraktion dieses Staates ist der Grand Canyon. Im Laufe von ca. 17 Millionen Jahren formte der Colorado River den 450 Kilometer langen Canyon. Von Flagstaff (an der Route 66 gelegen) aus sind es nur eineinhalb Stunden mit dem Auto zum Grand Canyon Nationalpark. Bevor man zu einer ein- oder mehrtägigen Tour in den Park startet, kann man im Motel 6 Flagstaff #1000 noch eine kleine Pause einlegen. Im Park selbst finden Reisende unzählige Aussichtspunkte und eine große Vielfalt an Aktivitäten. Wer mutig ist, wagt sich auf den gläsernen Grand Canyon Skywalk, eine Aussichtsplattform, die über den Abgrund der Schlucht hinausragt.

Um den Urlaub perfekt abzurunden, fehlen jetzt nur noch ein paar Tage am Meer. Meilenlange Bilderbuchstrände gibt es im südkalifornischen San Diego, das sich stolz die schönste Stadt Amerikas nennt. Beachvolleyball und Surfen stehen hier hoch im Kurs. Das Motel 6 San Diego Downtown #1419 liegt unweit vom Meer und in der Nähe des historischen Gaslamp-Quarters, das zum Bummeln einlädt. (Motel 6)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: