23. April 2010, Dertour, Irland

Zu den Drehorten von „Jenseits des Ozeans“

Robin Pilcher ist britischer Schriftsteller und der älteste Sohn der Bestsellerautorin Rosamunde Pilcher. Mit seinen romantischen Geschichten begeistert er wie seine Mutter Hunderttausende Leser. Sein erstes Buch „Jenseits des Ozeans“ wurde vom ZDF verfilmt. Dertour Gäste können im Rahmen der Autotour „Auf den Spuren von Robin Pilcher“ aus dem Sommerprogramm 2010 „Irland Großbritannien“ die Originaldrehplätze des Films im Südwesten Irlands entdecken. Für acht Tage taucht der Pilcher-Fan ein in „seine Geschichte“ und genießt dabei die malerischen Landschaften Südirlands.

Von Dublin, der quirligen Hauptstadt, führt die Route Richtung Süden in die reizvolle Stadt Kilkenny und zu den imposanten, 90 Meter hohen, Kalksteinfelsen „Rock of Cashel“. Von der Hafenstadt Cobh trat die Titanic ihre letzte Reise an. Die Küstenstraße von Cork nach Caherdaniel inspirierte Pilcher besonders als Kulisse für sein Buch. Der Ort Kenmare wurde im Film als „Inchelvie Village“ bezeichnet. Hier können die Drehorte des Films wie z.B. der Horseshoe Pub und die für ihre exklusive Küche bekannten Restaurants des Sheen Falls Hotels und des Park Hotels besucht werden. Die Blackwater Bridge entlang des malerischen Ring of Kerry diente ebenfalls als Schauplatz für Pilchers Geschichte. Bei der Weiterfahrt erreicht der Gast Waterville, den langjährigen Urlaubsort Charlie Chaplins. Die Halbinsel Dingle bezaubert jeden Besucher. Sie ist berühmt für ihre Strände, Steilküsten und urigen Dörfer. Über Limerick, Irlands älteste Stadt und Geburtsort des Schriftstellers Frank McCourt, erreicht der Gast wieder Dublin.

Preisbeispiel:
„Auf den Spuren von Robin Pilcher“, 8-tägige Autotour ab/bis Dublin, 7 Übernachtungen/DZ/Frühstück, Eintritt Guinness Storehouse, ab 375 EUR pro Person. Mietwagen zur Tour ab 126 EUR. (Dertour)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: