25. April 2010, Bremen

Neues „Science Dinner“ im Universum Bremen

Wenn Wasser bei Raumtemperatur kocht, das perfekte Rührei ohne jegliche Erhitzung gelingt und der Latte Macchiato als Würfel serviert wird, ist klar, hier ist Wissenschaft im Spiel. Beim neuen „Science Dinner“, das ab sofort im Universum Bremen angeboten wird, erleben alle neugierigen Gäste neben verblüffenden Showeinlagen ein exklusives Drei-Gänge-Menü mit Elementen aus der Molekularküche. Zudem erfahren sie Wissenswertes über die Kunst des Kochens und Großmutters Haushaltstipps.

Welche Energie steckt in Lebensmitteln? Wann gibt man Salz in den Topf, vor oder nach dem Siedepunkt? Und wieso verbrennt man sich an der Tomatenpizza eigentlich immer den Gaumen? Zu Beginn haben die Gäste des „Science Dinner“ bei Fingerfood und einem Begrüßungs-Cocktail die Möglichkeit, sich auf die Veranstaltung einzustimmen. Schon hier werden einige Teilnehmer sicher große Augen machen: Wieso schwimmen rote Perlen in dem Getränk? Doch nicht nur Lebensmittel zeigen faszinierende Farben und Formen, auch unsere Natur bietet ein vielfältiges Spektrum. Bevor die Gäste also die Kreativität der Küche entdecken, geht es auf Expedition durch die aktuelle Sonderschau „Farben.Formen.Fantasien“. Bei diesem exklusiven Ausstellungsbesuch haben die Teilnehmer die Exponate ganz für sich alleine und können nach der regulären Öffnungszeit die wissenschaftlichen Phänomene entdecken.

Nach der Forschertour ist die Lust an weiteren Erkenntnissen geweckt. So wird direkt im Anschluss Platz genommen, und es folgen die ersten Showeinlagen. Mit viel Humor und Charme führen die Universum-Mitarbeiter vor, zwischen und nach den einzelnen Gängen auf einer Bühne spannende Experimente vor. In jedem der insgesamt drei Showblöcke werden in erstaunlichen Versuchen interessante Prinzipien der Kochkunst gezeigt und aus einer neuen Perspektive beleuchtet. Hier wird eine Gurke zum Leuchtstab, eine Zitrone zur Batterie, und eine Banane wird schockgefroren.

Doch auch an den Tischen ist etwas los. Bei lustigen Knobeleien ist Teamwork gefragt: Welcher Tisch schafft es wohl als erstes, ein Wasserglas beinahe schweben zu lassen? Außerdem sind die Teilnehmer zum Miträtseln aufgefordert. Ein Quiz, das sich über den ganzen Abend erstreckt, bietet nicht nur tolle Gewinne, sondern liefert sicher auch neue Erkenntnisse.

Das Science Dinner wird jeden vierten Freitag im Monat um 19 Uhr für Individualgäste angeboten, eine vorherige Anmeldung ist zu empfehlen. Auch geschlossene Gruppen und Firmenkunden können das Science Dinner buchen. Hier sind individuelle Termine nach Absprache möglich. Weitere Informationen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) unter Service-Telefon 0 18 05 / 10 10 30 (14 Ct./Min. dt. Festnetz, max. 42 Ct./Min. Mobilfunk) oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de. (Bremer Touristik-Zentrale)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: