26. April 2010, Mecklenburg-Vorpommern

Die schönsten Radtouren in Mecklenburg Vorpommern 2010

­ Zum Frühlingsanfang macht das Radfahren gleich viel mehr Spaß. Warum also nicht mal seinen Urlaub auf dem Rad verbringen, und dabei Sonne und Natur pur genießen? Die Mecklenburger Radtour, der Reisespezialist für Norddeutschland und die neuen Bundesländer, präsentiert dazu seine idyllischsten Radtouren.

Unberührte Landschaften
Die romantische Havel durchfließt das wunderschöne Gebiet der Mecklenburger Seenplatte mit seinen vielen Naturparks und lädt geradezu zum Radfahren ein. Von ihrer Quelle bis zur Mündung in die Elbe kann man die Havel jetzt mit der Mecklenburger Radtour entdecken: Die neue, siebentägige Reise ist bereits ab 485 Euro zu buchen. Gerade im Frühjahr und Herbst ist das Westhavelland ideal für Naturfreunde: Dann ziehen eindrucksvolle Schwärme von Wildgänsen, Schwänen und Kranichen über den Fluss. Neben der ursprünglichen Flora und Fauna ­ die Havel fließt weitgehend durch ihr natürliches Flussbett ­ stehen auch die Metropolen Berlin und Potsdam auf dem Reiseplan. Wegen der guten Beschilderung und des flachen Landes wird die Tour auch für Freizeitradler zum Erlebnis. Weitere Informationen: www.mecklenburger-radtour.de

Meeresrauschen
Die Sehenswürdigkeiten der Ostseeküste sind kaum zu zählen ­ von quirligen Hansestädten wie Lübeck oder Greifswald bis zur Abgeschiedenheit autofreier Inseln wie Hiddensee. Bei den vielfältigen Ostsee-Radtouren der Mecklenburger Radtour findet deshalb jedermann seinen Lieblingsurlaub. Sei es eine gemütliche Bummeltour von acht Tagen zwischen Kiel und Lübeck ab 575 Euro, oder die 3-Inseln-Tour, bei der man ab 615 Euro pro Person in acht Tagen die herrlichen Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom erkundet. Und das ist längst nicht alles ­ über dreißig Tourvarianten von Flensburg bis zur Danziger Bucht werden durch die flachen Radwege zu einem Genuss auf dem Sattel. Weitere Informationen: www.mecklenburger-radtour.de

Flussromantik und Kulturgeschichte
355 Kilometer Idylle ­ auf dem Elbe-Teilstück zwischen Bad Schandau und Magdeburg bietet die Mecklenburger Radtour zwölf Radreisen in der abwechslungsreichen Natur an. Zwischen den Elbsandstein-Tälern im Osten Sachsens und den weiten Auenlandschaften Unter Magdeburg erfährt man auch viel über Kultur und Geschichte: So wandelt man in Wittenberg auf Luthers Spuren oder erkundet die eindrucksvolle Metropole Dresden mit ihrem unverwechselbaren Stadtbild. Eine sechstägige Elbe-Radtour ist bereits ab 365 Euro pro Person buchbar. Vielerorts bieten Winzer den Sachsenwein zur Verkostung an, was einen erlebnisreichen Tag gemütlich ausklingen lässt. Weitere Informationen: www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour mit Sitz in Stralsund bietet seit 17 Jahren individuelle Radreisen an. In Norddeutschland und in den neuen Bundesländern entwickelt der Radspezialist Touren selbst und bietet den gesamten Service von der Hotelbuchung über den Gepäcktransfer bis zum Autotransport aus einer Hand. Die Mecklenburger Radtour hat dank einer engen Zusammenarbeit mit Partnern auch Touren in südlichen Bundesländern und in anderen Regionen Europas im Programm. Seit 1998 sind zudem individuelle Wanderreisen im Angebot. (Mecklenburger Radtour)

Bild: Mecklenburger Radtour



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: