28. April 2010, Flughafen Stuttgart

Erster Flieger startet von Stuttgart nach Heringsdorf

Am Samstag, 1. Mai 2010, verbindet zum ersten Mal eine Maschine der Air Berlin den Flughafen Stuttgart mit Heringsdorf auf der Insel Usedom. Neben Ahlbeck und Bansin gehört die Ostsee-Gemeinde zu den so genannten Dreikaiserbädern der Insel und ist ein beliebtes Reiseziel für Strandurlauber. Neu im Programm hat Air Berlin darüber hinaus Flüge von Stuttgart ins italienische Brindisi (Erstflug auch 1. Mai), nach Bodrum (Erstflug 10. Mai) und Ibiza (Erstflug 13. Mai).

Knapp zwei Wochen nach den ersten Beeinträchtigungen durch die Folgen des Vulkanausbruchs auf Island zieht der Flughafen Stuttgart Bilanz: Seit Beginn der Luftraumsperrungen am Donnerstag, 15. April 2010, mussten 1.594 Starts und Landungen gestrichen werden. Insgesamt rund 135.000 Passagiere konnten nicht starten und landen. Inzwischen läuft der Flugverkehr von und nach Stuttgart wieder normal, auch die Nachtflugbeschränkungen gelten wieder in vollem Umfang. Die Fluggesellschaften hatten äußerst maßvollen Gebrauch von den längeren Start- und Landezeiten (bis 1 Uhr und ab 5 Uhr) gemacht. Insgesamt 11 Flugbewegungen außerhalb der üblichen Öffnungszeiten wurden angemeldet. (Flughafen Stuttgart)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: