29. April 2010, Amsterdam

„Zeitgucker“ und „Flüsterbänke“ im Kulturpark Westergasfabrik

Im Amsterdamer Kulturpark Westergasfabrik können Besucher ab 1. Mai unter dem Titel UPLabs (Urban Park Laboratories) mittels verschiedener Projekte die Historie und kreative Energie des Parks entdecken. Techniker und Künstler setzen mobile und digitale Technologie ein, um den Westerpark am Stadtrand von Amsterdam zu bereichern. Geboten werden beispielsweise zehn GPS-Touren durch den Park, die man mit einem Mobiltelefon abrufen kann; mit dem „Zeitgucker“, der wie ein touristisches Fernglas aussieht, kann man auf Zeitreise gehen; und auf den drei Flüsterbänken, die auf dem Gelände verteilt sind, hören Besucher die Geschichten ihrer Vorgänger oder flüstern ihren Nachfolgern auf der Bank ihre eigenen Geschichten. Nicht zuletzt sorgen interaktive Bildschirme im Park und in den Gebäuden des Kulturzentrums Westergasfabrik für Informationen und kreativen Austausch.

Die Umgestaltung des Kulturparks Westergasfabrik wurde vor ein paar Jahren gestartet. Inzwischen hat sich das Areal zu einem beliebten Treffpunkt und Veranstaltungsort für große (internationale) Veranstaltungen und Konzerte entwickelt. Das nun gestartete Projekt UPlabs ist ein Beispiel dafür, wie „E-Tourismus“ aussehen kann: Mittels digitaler und Mobiltechnik soll der Westerpark für in- und ausländische Besucher auf spannende Weise erlebbar sein. (NBTC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: