30. April 2010, Sri Lanka

Bollywood-Oscar-Verleihung in Colombo

Vom 3. bis 5. Juni 2010 rollt Sri Lankas Hauptstadt Colombo den “Grünen Teppich” aus: Drei Tage lang treffen sich hier Bollywood-Stars wie Amitabh Bachchan und Shah Rukh Khan zum größten Medien-Event Süd-Asiens – der Verleihung der IIFA-Awards, der „Bollywood-Oscars“. In dieser Zeit können Fans und Filmbegeisterte die glitzernde Welt der Stars und Sternchen bei exklusiven Fashion-Shows mit indischen und srilankischen Designern, Filmvorführungen, Autogrammstunden und Sportveranstaltungen wie einem „Celebrity Cricket Match“ hautnah erleben.

Bereits zum elften Mal findet das jährliche IIFA-Film-Wochenende statt, erstmals jedoch in Sri Lanka. Unter den bisherigen Austragungsorten waren Metropolen wie London, Singapur, Malaysia, Dubai, Amsterdam und Bangkok. Von einer reinen Abendveranstaltung im Jahr 2000 im Millennium Dome London, hat sich das Konzept mittlerweile zu einem „Mega-Medien-Event“ mit weltweit 600 Millionen Fernsehzuschauern entwickelt.

Die IIFA gilt als einflussreichste Film-Akademie Asiens und Gegenpart zur Traumfabrik Hollywood. Das Festival-Wochenende unter dem Motto „One people. One world.“ soll auch als Networking-Plattform für die internationale Filmindustrie dienen und die Möglichkeit geben, Ideen auszutauschen und Kontakte zu pflegen. Im Rahmen des „Global Business Forum“ und diverser Workshops treffen neben bekannten Schauspielern auch Filmemacher, Produzenten und Sponsoren aus aller Welt zusammen. (Sri Lanka Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: