30. April 2010, Gebeco, Peru

Wandern auf dem Inkapfad

Schwimmende Inseln, heilige Inka-Stätten und koloniales Erbe: Peru ist geprägt von vielfältigen kulturellen Einflüssen. Mit „goXplore with Gebeco“ tauchen Reisende gemeinsam mit Backpackern aus der ganzen Welt in das Andenland ein. Sie erleben den Alltag bei einer Gastfamilie, durchstreifen den Regenwald und wandern auf dem alten Inkapfad.

Von Puno aus geht es per Boot zu den schwimmenden Inseln der Uros auf dem Titicacasee. Die Uros stellen diese ebenso wie ihre Hütten und Boote aus Schilf her. Eine Übernachtung bei einer Gastfamilie bietet einen Einblick in den Alltag auf der Insel Amantani. Im Heiligen Tal der Inkas besichtigen die Abenteurer die Tempelruinen von Pisac und Ollantaytambo. Bei einer viertägigen Wanderung auf dem Inkapfad erleben sie spektakuläre Landschaften und faszinierende Ruinen, die bekannteste und doch rätselhafteste davon Machu Picchu. Den Artenreichtum des Amazonas-Gebietes entdecken die Gäste auf einer Tour in den Tambopata-Regenwald. In Cuzco laden Kirchen aus der Kolonialzeit, Museen und Märkte zu eigenen Erkundungen ein.

Die 15-tägige Abenteuerreise „Peru Panorama“ kostet ab 1.679 Euro. Im Preis enthalten sind Unterkunft und Transfers während der Rundreise ab und bis Lima. Die Reisesprache der internationalen Gruppe und der Reisebegleitung ist Englisch. Informationen und Buchung im Reisebüro. Details unter www.goXplore.de. (GoXPlore)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: