2. Mai 2010, Illinois

Deutschsprachige Websites erleichtern Vorbereitungen für den USA-Aufenthalt

Hand aufs Herz: Auch wer perfekt englisch spricht, findet es oft einfacher, auf die Mutter­sprache zurückzugreifen, wenn man sich im Internet über Reiseziele in den USA informiert. Schließlich hat man während des Amerika-Trips noch genügend Gelegenheit, Sprachkennt­nisse anzuwenden. Springfield, die Hauptstadt des Präriestaats Illinois, und Rockford am malerischen Rock River inmitten der Prärie sprechen ab sofort im Internet deutsch.

Springfield: www.springfieldillinois.de
Die Hauptstadt von Illinois, Springfield, heißt herzlich willkommen. Der frühere US-Präsident Abraham Lincoln, der in Springfield zuhause war, brachte das Wesen der Stadt auf den Punkt: „Diesem Ort und der Freundlichkeit der Menschen verdanke ich alles.“ Springfield ehrt seinen berühmtesten Bürger und widmet ihm viele Sehenswürdigkeiten, die auf den neuen Seiten gelistet sind, ebenso wie die Unterkünfte, Restaurants, Routen und die vielen attraktiven Events. Und nicht zuletzt erleichtert die Liste der Reiseveranstalter, die Springfield im Programm haben, die Reiseplanung.

Rockford: www.gorockford.de
Die Webadresse enthält mit „gorockford“ bereits die Aufforderung zum Besuch der Stadt am Rock River. Für Naturliebhaber gilt dies vor allem im Mai und Juni, wenn die wunder­schönen Gärten Rockfords in voller Blüte stehen und im Oktober, der Zeit, wenn das Laub der Bäume prächtig gefärbt ist. Doch hat die Stadt ganzjährig viel zu bieten: Jede Menge Kunst, Kultur, Sport, Spiel und Spaß. Rockford ist zudem ein Mekka für Auto-Fans mit entsprechenden Museen, ein Paradies für Antiquitätenliebhaber und beste Adresse für Dino-Forscher. Darüber und zu Themen wie Unterkünfte, Restaurants und Reiseveranstalter informiert Rockfords neue deutsche Seite. (FVA Chicago & Illinois)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: