3. Mai 2010, Sachsen

Sommercamp in Sachsen mit GPS-Wanderung, Party und Chillen

Noch dauert es einige Wochen bis für alle Schüler Sachsens die Sommerferien beginnen. Doch schon jetzt laufen im KiEZ „Am Filzteich“ die Vorbereitungen für die schönste Zeit des Jahres auf vollen Touren. Besonders beliebt sind das „Kunterbunte Sommercamp“ und das „Schnuppersommercamp“.

„Auf geht’s! – Los geht’s! – Ab geht’s!“ von GPS–Wanderung über Party, gruselige Aktionen bis chillen, baden und entspannen – beim Sommercamp kommt keine Langeweile auf. Spannung, Aktion, Erlebnis in der freien Natur erwartet die Teilnehmer der Abenteuercamps. Jede Menge Phantasie und künstlerisches Geschick sind im Künstlercamp gefragt. Ein Klassiker der Sommerferien ist jedes Jahr – besonders bei Mädchen – das Reitcamp.

Im Kindererholungszentrum (KiEZ) Querxenland in Seifhennersdorf stehen für Kinder ab sechs Jahren tolle Ferienlagerangebote bereit. In dem siebentägigen Grundprogramm wartet auf die Kinder jede Menge „Spaß und Abenteuer“. Dabei werden sie immer wieder auf Piraten treffen. Darüber hinaus gibt es noch elf verschiedene Spezicamps. Zum Beispiel können die jungen Feriengäste im „Schachcamp“ die Grundkenntnisse des Schachsports erlernen bzw. festigen und erweitern. Für Kinder, die sich gern körperlich betätigen, ist wohl eher das „Selbstverteidigungscamp“ geeignet.

Noch gibt es freie Plätze in den verschiedenen Camps. Interessente sollten sich beeilen, da die Anzahl der Plätze beschränkt ist. www.kiezschneeberg.de, www.querxenland.de. (TM Gesellschaft Sachsen mbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: