5. Mai 2010, Lufthansa

Lufthansa Konzern mit 330 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal 2010

Der Lufthansa Konzern hat das erste Quartal 2010 mit einem Umsatz von 5,8 Mrd. EUR (Vorjahr: 5,0 Mrd. EUR) und einem operativen Verlust von 330 Mio. EUR (Vorjahr: -44 Mio. EUR) abgeschlossen. Das Konzernergebnis lag bei -298 Mio. EUR (Vorjahr: -267 Mio. EUR). Vorjahreswerte wurden aufgrund von Bewertungsänderungen aus IAS 39 angepasst.

Das Ergebnis des ersten Quartals beinhaltet belastende Effekte aus der erstmaligen Konsolidierung von Austrian Airlines und bmi, gestiegenen Treibstoffpreisen sowie Einmaleffekten, wie den Belastungen durch den extremen Winter und den Streik des Cockpitpersonals. Es spiegelt aber auch einen positiven Trend in der Nachfrageentwicklung im Fracht- und Passagiergeschäft wider. Insgesamt hat die bisherige Entwicklung die Erwartungen des Vorstands hinsichtlich der Zielerreichung eines positiven operativen Ergebnisses über dem Vorjahresniveau weiter gestärkt.

Der Zwischenbericht zum ersten Quartal 2010 wird am 5. Mai 2010 veröffentlicht. Ab 8:00 CET werden die Informationen im Internet unter www.lufthansa.com/investor-relations bereitgestellt. (Lufthansa Media Relations)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: