Hutwettbewerb beim Galopp-Rennen

Damen mit Hut heute eher selten in Mecklenburg-Vorpommern. Nicht so in Bad Doberan während des jährlich stattfindenden „Ostsee-Meetings“ auf Deutschlands älterster Galopprennbahn. 1822 startete hier, unweit des ersten Deutschen Seebades Heiligendamm, das erste Galopprennen mit Vollblutpferden. Mit dem Pferderennen „Ostsee-Meeting“ wird diese Tradition seit 1993 fortgeführt. In diesem Jahr stehen vom 19. bis 22. August insgesamt 36 Rennen unter internationaler Beteiligung auf dem Programm.

Der 20. August steht ganz im Zeichen des Hutes. Damen mit dieser Kopfbedeckung erhalten an diesem Tag freien Einritt. Außerdem werden die schönsten Hüte im Rahmen des Hutwettbewerbes gekürt. Am 22. August findet zum ersten Mal ein Trakehner-Rennen statt. Kleine Gäste können sich beim Ponyreiten oder auf der Hüpfburg vergnügen. Übrigens: Zum Ostsee-Meeting können Besucher auch mit der Schmalspurbahn „Molli“ anreisen, die an diesen Tagen einen außerplanmäßigen Halt an der Galopprennbahn einlegt. Weitere Information und Karten unter: www.doberaner-renntage.de. (TV Mecklenburg-Vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: