8. Mai 2010, Düsseldorf

Feuerwerk zum Japan-Tag 2010 ist Robert Schumann gewidmet

Ein Highlight und gleichzeitig krönender Abschluss des Japan-Tages Düsseldorf am 29. Mai ist ab 23 Uhr das große japanische Feuerwerk, das in diesem Jahr den 200. Geburtstag des Komponisten Robert Schumann thematisiert. Das Feuerwerksspektakel, eigens in Japan konzipiert, wird von japanischen Pyrotechnikern über dem Rhein zwischen der Oberkasseler Brücke und der Rheinkniebrücke präsentiert.

„Das diesjährige Feuerwerk wird ein großartiges Spektakel und schlägt mit Robert Schumanns Geburtstag als Thema die passende Brücke zum diesjährigen Düsseldorfer Schumann-Fest“, freut sich die Geschäftsführerin der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH, Dr. Eva-Maria Illigen-Günther. „Mit dem fernöstlichen Lichterzauber präsentieren wir eines der größten und aufwendigsten Feuerwerke in Deutschland, das in seiner Form einmalig ist.“

Die 25-minütige Show ist in fünf Szenen unterteilt. Zu Beginn werden Musiknoten farbenfroh visualisiert und akustisch von Pfeifen und Trommeln begleitet. Szene Zwei spielt auf Schumanns Komposition ‘Dichterliebe’ an und erzählt von der tiefen Liebe eines Dichters zu einer schönen Frau, die jedoch seine Zuneigung nicht erwidert. Das Feuerwerk symbolisiert dabei die unterschiedlichen Gefühlssituationen des Dichters in Gestalt vieler bunter Herzen. Die dritte Szene, „Träumereien am Himmel“, spielt auf ‘Die Kinderszenen’ an, eines der berühmtesten Klavierstücke der Musikgeschichte. Viele Traumbilder wie Vögel, Löwen und ein vierblättriges Kleeblatt erleuchten das nächtliche Firmament. Der vierte Abschnitt handelt von der ‘Rheinischen Symphonie’, eines von Robert Schumanns Meisterwerken. Schumann drückte dabei musikalisch die Fröhlichkeit der am Ufer des Rheins lebenden Menschen aus. Das Feuerwerk stellt die glitzernde Oberfläche des Rheins und die Freude der Menschen dar. Zum krönenden Abschluss wird das berühmteste japanische Feuerwerkselement, der „Goldregen“, gezeigt – als Ausdruck Robert Schumanns Liebe zu seiner Frau Clara.

Der Japan-Tag begeistert ab mittags mit kostenlosen Konzerten, Aufführungen und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie. Auf der Rheinuferpromenade und am Burgplatz in der Altstadt können fernöstliche Kunstfertigkeiten wie Origami oder Kalligraphie ausprobiert werden. Auch Kimono-Anproben, Ikebana und Manga-Vorführungen bringen die Alltagskultur Nippons näher. Ebenso kunstfertig werden japanische Sportarten demonstriert. (Düsseldorf Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: