8. Mai 2010, Budapest

Mit dem Tragflügelboot Budapest und Umgebung erkunden

Ab sofort bis zum 03. Oktober 2010 verkehren jeweils freitags, samstags und sonntags sowie am Pfingstmontag, 24. Mai fahrplanmäßig im Linienverkehr Tragflügelboote zwischen Budapest und dem Ausflugsziel Donauknie. Abfahrt ist jeweils um 09.30 Uhr am Schiffsanleger am Vigadó-Platz unterhalb des so genannten Pester Hotelufers.

Wer will, steigt beim Zwischenstopp um 10.30 Uhr in Visegrád aus, das Endziel Esztergom wird um 11.00 Uhr erreicht. Zurück geht es dann um 17.00 Uhr mit Stop-over um 17.30 Uhr, so dass Budapest wieder gegen 18.30 Uhr erreicht wird.

Abhängig von Wasserstand und Flussverkehr wird die Route von den beiden frisch renovierten Tragflügelbooten Vöcsök (71 Sitzplätze) und Bíbic (54 Personen) bedient. Wer keinen Fensterplatz ergattert, wird dennoch die Flussreise mit verfolgen können, denn in den Passagierräumen sind LCD-Bildschirme installiert, auf denen das vorbeiziehende Panorama live gesendet wird.
Für alle Teilstrecken – auch zwischen Visegrád und Esztergom – werden Einzeltickets angeboten, günstiger sind jedoch die Hin- und Rückfahrtscheine: Der Ausflug in die Bischofsresidenz Esztergom kostet dann für Erwachsene 4.990 Forint (knapp 19 Euro), in das Renaissancestädtchen Visegrád 3.990 Forint (nur 15 Euro). Kinder unter zwei Jahren ohne Sitzplatzanspruch werden kostenfrei transportiert, bis 14 Jahre zum halben Normalpreis inklusive Sitzplatz.

Weitere Informationen zu den beiden Tragflügelbooten sowie anderen Schiffstouren und -angeboten unter www.mahartpassnave.hu auch in deutscher Sprache. Empfehlenswert sind nach dem Klick in die Rubrik „Ausflüge mit Tragflügelbooten“ die beiden Buttons „Spaziergang in Esztergom“ und „Spaziergang in Visegrád“, die gleich praktische Sightseeingtipps und -beschreibungen für die Fahrtziele enthalten.
Als Donauknie (ungarisch: Dunakanyar) wird der Flussabschnitt nahe der Barockstadt Vác, gut 30 Kilometer flussaufwärts und damit nördlich von Budapest, bezeichnet. Die Donau bahnt sich hier ihren Weg mit einem beinahe rechtwinkligen Knick durch das Visegráder Gebirge.

Neben dieser reizvollen Flusslandschaft sind dort vor allem die Urlaubsorte Esztergom mit der Basilika, Visegrád mit dem Königspalast und der Hochburg sowie das Künstlerstädtchen Szentendre interessant. Die Uferzonen und Flussinseln sind zudem ein beliebtes Ausflugziel für Sommerfrischler und Wassersportler, für Budapester wie Touristen.(Ungarisches Tourismusamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: