10. Mai 2010, Bodensee

Auf dem Segway am Bodenseeufer unterwegs

Lautlos und emissionsfrei gleiten Gäste in Konstanz und Radolfzell bei geführten SEGWAY-Touren auf den futuristisch anmutenden Fahrzeugen. In Konstanz fährt man in Begleitung eines Tourguides zunächst durch die Niederburg, den ältesten Stadtteil der Konzilstadt. Anschließend schwebt man am Seeufer entlang und genießt das Fahrvergnügen mit Blick auf die Konstanzer Bucht. Die 90-minütige Konstanzer „City-Fun-Tour“ ist für 69 Euro pro Person ab einer Mindestteilnehmerzahl von vier Personen auf Anfrage buchbar. Die Radolfzeller „Seeufer Tour“ führt in eineinhalb Stunden auf wenig befahrenen Straßen und Radwegen entlang des Unterseeufers bis zur Halbinsel Mettnau. Für 49 Euro pro Person ist sie schon für zwei Personen auf Anfrage zu buchen.

Wer lieber selbstständig die Bodenseelandschaft erkunden möchte, kann sich für eine Tagesmiete von 119 Euro ein SEGWAY leihen. Die selbstbalancierenden, elektrobetriebenen Gefährte bestehen aus einer Achse und zwei Rädern. Der Fahrer steht dabei aufrecht auf einem Trittbrett, die Lenkstange fest im Griff. Verlagert er sein Gewicht nach vorne, düst es wie von Geisterhand los. Verlagert er sein Gewicht nach hinten, bremst es wieder ab und bleibt schließlich stehen. Für alle Fahrten, ob geführt oder eigenständig, benötigt man einen Führerschein. Der Umgang mit den SEGWAYs wird einem in einer 30-minütigen Einweisung vor Ort gezeigt.

Information und Buchung: Zweirad Joos GmbH&Co.KG, Roland Straub, Schützenstraße 11 + 14, D-78315 Radolfzell, Tel. +49 (0)7732 82 36 831, info@zweirad-joos.de, www.zweirad-joos.de, www.segs-am-see.de. (Internationale Bodensee Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: