11. Mai 2010, ADAC

Würzburg ist die Stadt mit den niedrigsten Kraftstoffpreisen

Erstmals beim Städtevergleich dabei und gleich ganz vorne gelandet: Würzburg ist bei der aktuellen ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten die Stadt mit den niedrigsten Benzin- und Dieselpreisen. Aktuell kostet ein Liter Superbenzin in der unterfränkischen Residenzstadt im Schnitt 1,424 Euro, der Dieselpreis liegt bei 1,224 Euro.

Auf Platz zwei rangiert Mannheim, ebenfalls Neuling im Städteranking mit 1,434 Euro (Benzin) und 1,234 Euro (Diesel). Am meisten müssen die Autofahrer derzeit in Augsburg, Bonn, Braunschweig, Dortmund, Düsseldorf, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck und Schwerin bezahlen. Superbenzin kostet dort 1,449 Euro, Diesel 1,249 Euro.

Würzburg ist eine von 34 Städten, um die der ADAC das Feld der regelmäßig überprüften Orte erweitert hat. Damit hat der Club seine monatliche Kraftstoffpreisuntersuchung, die er seit 1999 durchführt und veröffentlicht, auf eine deutlich breitere Basis gestellt. Unverändert bleibt die Zahl von 20 Städten je Veröffentlichung.

Der ADAC bietet mit seinem Städtevergleich den Autofahrern eine Momentaufnahme der aktuellen Preissituation in ausgewählten Städten. Um eine bessere Vergleichbarkeit zu ermöglichen, werden dabei nur Markentankstellen überprüft. Weitere Informationen über die aktuellen Entwicklungen auf dem Kraftstoffmarkt findet man unter www.adac.de/tanken. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: