12. Mai 2010, Südafrika

Weltmeisterschaft 2010 soll Südafrika nachhaltig prägen

„Die FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2010TM hat schon heute das Gesicht Südafrikas für immer verändert, der Wirtschaft Südafrikas neuen Schwung verliehen und außerdem 3,6 Millionen neue Arbeitsplätze während des Turniers geschaffen“, so der südafrikanische Präsident Jacob Zuma auf der offiziellen Eröffnung der Indaba, Afrikas größter Reisemesse.

Von neuen Autobahnen zwischen dem internationalen Flughafen OR Tambo und Johannesburg bzw. Pretoria, dem Ausbau des Bus Schnellsystems, der Erbauung des Gautrains in Johannesburg und des neuen Flughafens King Shaka in Durban, nationalen und internationalen Investitionen in Hotelneubauten, zehn brandneuen Weltklasse Stadien und dem Ausbau der gesamten Informationstechnologie wird Südafrika auch nach dem letzten Schlusspfiff des größten Fußballfests anhaltend profitieren. In die verbesserte Infrastruktur hat Südafrika selbst 8,6 Milliarden EURO investiert.

Die Tourismusindustrie setzt vor allem auf die geballte Berichterstattung während des Fußball Events die Südafrikas Lebensfreude und die unglaubliche natürliche Schönheit des Landes auf Milliarden Bildschirme weltweit überträgt. Der südafrikanische Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk ist zuversichtlich, dass die erwarteten 350.000 zusätzlichen Gäste zur FIFA Fußball WM 2010TM als Botschafter Südafrikas in ihre Länder zurückkehren und die Mund zu Mund Propaganda die Besucherzahlen in den nächsten Jahren stetig ansteigen lässt.

Schon 2009 konnte Südafrika den weltweiten Trend trotzen und 3,6 Prozent mehr Besucher willkommen heißen. Insgesamt reisten 9,9 Millionen Touristen nach Südafrika. 2008 waren es noch 9,6 Millionen. Die klassischen Kernmärkte in Europa waren zwar rückläufig, konnten aber durch mehr Gäste aus Afrika und Asien ausgeglichen werden. Die Ausgaben der Touristen lagen bei 8,27 Milliarden EURO, dass sind 7 Prozent mehr als 2008. Insgesamt trägt die Tourismusindustrie durch direkte und indirekte Einnahmen 7,4 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt Südafrikas bei, das sind 20,56 Milliarden EURO. (South African Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: