13. Mai 2010, Graubünden

Audio-Touren am Corvatsch als Podcast

Audio-Touren sind die perfekte Möglichkeit, individuell unterwegs zu sein und trotzdem über Kopfhörer all die interessante Dinge zu hören, die man sonst nur im Rahmen einer Führung erfährt. Die von der Corvatsch AG angebotenen Audio-Touren, in denen es Geschichte und Geschichten rund um den Oberengadiner Berg „aufs Ohr gibt“, haben mittlerweile eine grosse Fan-Gemeinde. Bislang mussten Gäste an den Kassen Audio Guides ausleihen, um in den Hör-Genuss zu kommen. Nun aber gibt es auf www.corvatsch.ch die Touren in voller Länge und kostenlos zum Download auf den eigenen iPod oder das eigene iPhone.

„Es gibt Stammgäste, die jede Tour schon mehrfach gehört haben und sich jedes Mal aufs Neue darauf freuen“, weiss Markus Moser, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Corvatsch AG. Diese werden sich besonders freuen, dass sie künftig keinen Audio Guide mehr an einer der Bergbahn-Kassen ausleihen müssen, sondern den Podcast im Internet herunterladen können.

Die zwei sommerlichen Touren im Detail:
Die Panorama-Tour ist für alle geeignet, die den Ausblick von 3’303 m ü. M. geniessen wollen und zudem Interesse an Geschichte und Geschichten rund um den Corvatsch haben. Bereits bei der Fahrt hinauf zur Bergstation erzählt die Gondel von ihrer im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Tätigkeit. So erfährt der Gast beispielsweise, dass man bis zu 110 Meter über Boden und Baumspitzen schwebt und pro Stunde bis zu 1000 Personen befördert werden können. Auf dem „Dach des Engadins“ angekommen, übernimmt der „Piz Corvatsch“ höchstpersönlich die Führung rund um die Bergstation. Er erzählt geduldig, dass sein Name im Rätoromanischen „grosser Rabe“ bedeutet und stellt seine Berg-Freunde vor – beispielsweise die Gletscher-Geschwister Piz Palü, Piz Bernina und Piz Roseg. Aber auch das Leben im Tal kommt nicht zu kurz: Attilio Bivetti, ehemaliger Gemeindepräsident von Sils, sowie Claudia Troncana, Gemeindepräsidentin von Silvaplana, stellen die Orte zu Füssen des Corvatsch vor. Insgesamt gibt es 17 Stationen und 21 Episoden – zusammen über 50 Minuten spannende und unterhaltsame Infos.

Die Audiotour „Ils Lejins“ führt zu den sechs romantischen Gebirgsseen, die im Rahmen einer rund zweieinhalbstündigen Rundtour von der Bergstation Furtschellas aus erwandert werden können. Ein „Dreischeibenkäsehoch“ erzürnt den „alten Furtschellas“ und bringt ihn in Wallung, indem er immer wieder Kieselsteine in seine Augen wirft. Nach einer Entschuldigung darf er die von Wanderern oft als mythisch empfundene Zwischenwelt des Hochplateaus betreten und entdeckt dort sechs Kleinode, die nach Mineralien benannt sind und auch in diesen Farben schimmern. Eine kleine Fee hilft dem „Bengel“ dabei, den Wanderern die Schönheiten entlang des Wasserweges näher zu bringen.

Zudem gibt es auch eine winterliche Ski-Audiotour mit der Oberengadiner Skilegende Dumeng Giovanoli. Aber derzeit ist die Bergwelt oberhalb von Sils und Silvaplana grün – und wartet förmlich auf die Wanderer, die sie entdecken wollen. Die Audiotouren können ab sofort auf www.corvatsch.ch (Der Berg / Podcasts) kostenlos heruntergeladen werden. (Bergbahnen ENGADIN St. Moritz Mountain Pool)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: