13. Mai 2010, Tschechien

Tschechien als Bühne für den internationalen Film

Im Sommer dreht sich in der Tschechischen Republik alles um Filme. Schon bald kommen begeisterte Filmzuschauer auf dem renommierten Festival in Karlsbad zusammen, wo sie in den Filmpausen gemütlich auf der Kolonnade promenieren können. Doch damit ist der tschechische Filmsommer noch längst nicht gelaufen.

Internationales Filmfestival Karlsbad,2. – 10. 7. 2010
Das bedeutendste internationale Filmfestival der Kategorie A* in Mittel- und Osteuropa und das einzige A-Festival in der Tschechischen Republik präsentiert alljährlich als erstes im Lande über 200 Filmpremieren aus der ganzen Welt. Das meiste Interesse auf dem Festival in Karlsbad gilt in der Regel dem Wettbewerb der Sektion Internationale Spielfilme, in der neben Werken bereits bekannter Filmemacher auch die Filme talentierter Debütanten als Weltpremiere, internationale oder europäische Premiere gezeigt werden. Die Veranstalter haben bereits die Titel einiger Filme, die gegeneinander antreten werden, veröffentlicht.

Der polnische Dokumentarist und renommierte Autor von Theaterstücken Pawel Sala präsentiert seinen ersten Spielfilm „Mother Teresa of Cats“ („Matka Teresa od kotów“). Des Weiteren wird das Psychodrama mit Elementen eines Thrillers „L’enfance du mal“ präsentiert, das Spielfilmdebüt von Olivier Coussemacqsowie der neueste Film des Oscar-Preisträgers Jan Svěrák „Kooky“ („Kuky se vrací“). Dieser zeichnet sich im Kontext des modernen tschechischen Kinos durch seine ungewöhnliche und moderne Kombination aus Spiel- und Zeichentrickfilmen aus.

Darüber hinaus stehen die Wettbewerbe Dokumentarfilme sowie Von Ost nach West u.v.m. auf dem Programm. In der Sektion Fokus auf belgische Kino etwa wird den Zuschauern eine Auswahl belgischer Filme präsentiert, darunter die bittere Komödie „Die Beschissenheit der Dinge“ („De Helaasheid der dingen“) von Felix Van Groeningen, der belgische Beitrag für den Oscar 2010 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“. Den Kristallglobus für seinen außerordentlichen künstlerischen Beitrag zur internationalen Kinematografie nimmt der Regisseur Juraj Herz entgegen, der im Laufe seiner Karriere über 25 Spielfilme gedreht hat. Viele davon wurden auf renommierten Filmfestivals mit Preisen ausgezeichnet.

Zum Festival, das dieses Jahr bereits zum 45. Mal stattfindet, gehören natürlich auch Stars und Sternchen. Bedeutende internationale Gäste des Festivals waren in den letzten Jahren u.a.: Sean Connery, Nastassja Kinski, Keira Knightley, Elijah Wood… Weitere Informationen über das Festival finden Sie unter www.kviff.com

* Die Kategorie A reiht das Karlsbader Festival unter renommierte Filmfestspiele mit dem Statut „Festival mit internationalem Wettbewerb“ wie die A-Festivals in Cannes, Berlin, Venedig oder Tokio.

Sommerfilmschule Uherské Hradiště, 23. 7.- 1. 8. 2010
Dieses Filmfestival ohne Wettbewerb lockt Jahr für Jahr mehrere Tausend Zuschauer an. Während zehn Tagen werden auf dem Festival in insgesamt neun Sälen und zwei Sommerkinos rund 400 Filme gezeigt, die in mehrere Sektionen aufgeteilt sind. Eines der Schwerpunktthemen des diesjährigen 36. Jahrgangs sind Isländische Filme sowie der Neue latein-amerikanische Film. Das Filmprogramm wird durch Konzerte, Theatervorstellungen und nächtliche DJ- und VJ-Partys abgerundet. Näheres über das Festival finden Sie unter www.lfs.cz

River Film Fest, Písek, 30. 7. – 7. 8. 2010
Der diesjährige zweite Jahrgang bietet 150 Spielfilme und hat rund 100 bedeutende Filmemacher auf seiner Gästeliste. Die drei Hauptthemen des Festivals lauten: Die Geschichte des französischen Films vom Stummfilm bis zum heutigen Tag, Die Belle Époque (1870 – 1914) mit dem Schwerpunkt neuzeitliche Renaissance sowie Der polnische Film der moralischen Unruhe. Darüber hinaus wird es mehrere internationale Podiumsdiskussionen und Vorführungen der neuesten 3D-Technik geben. Abends dürfen sich die Besucher auf Konzerte freuen. Mehr Informationen gibt es unter www.festivalnadrekou.cz. (Czech Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: