15. Mai 2010, Sachsen-Anhalt

1000-jährige Tradition beim Mai-Schachturnier erleben

Wenn der König mit der Dame ein Techtelmechtel eingeht und der Springer den Turm angreift, dann ist man mitten in der Welt des Schachs. Lebendig wird das ganze aber erst richtig im Schachdorf Ströbeck, wenn eine 1000-jährige Tradition zum jährlichen Spektakel lädt: Das Lebendschach beim Internationalen Mai-Schachturnier, dieses Jahr vom 28. bis 30. Mai.

Das kleine Schachdorf Ströbeck mit nur 1200 Einwohnern liegt im Harzvorland und ist seit diesem Jahr Ortsteil von Halberstadt. Bereits bei einem Gang durch den Ort wird deutlich, wie präsent die rund 1000-jährige Tradition des Schachspiels noch ist. Die Fachwerkfassaden werden von Schachbrettern an den Giebeln geziert, man findet einen Schachturm, den ‚Platz zum Schachspiel’, einen Schachladen und das Schachmuseum. Selbst die Torten des ortsansässigen Bäckers ziert ein Schachbrettmuster. In der Grundschule gehört das königliche Spiel sogar zum Unterricht.

Vom 28. bis 30. Mai lädt das Schachdorf Ströbeck und der ortsansässige Schachverein zum Internationalen Mai-Schachturnier ein. Verbunden damit wird ein stimmungsvolles Dorffest gefeiert. Neben den einzelnen Turnieren bildet das Lebendschachensemble den Höhepunkt dieses Wochenendes. Am 29. Mai gegen 12 Uhr findet eine Lebendschachpartie statt. Auf dem ‚Platz zum Schachspiel’ nehmen die Mitglieder des Ensembles in ihren Kostümen Aufstellung, die Partie kann beginnen. Bereits seit 50 Jahren gehört das Mai-Schachturnier in das Veranstaltungsprogramm des Dorfes. 1960 wurde es erstmals anlässlich der XIV. Schacholympiade in Leipzig durchgeführt.

Informationen zu der Schachtradition, zu den Veranstaltungen und den Urlaubsangeboten sind beim Schachmuseum unter der Rufnummer 039427 99850 oder im Internet unter www.schachdorf-stroebeck.de erhältlich. Weitere Infos: Schachmuseum Ströbeck, Platz am Schachspiel 97, 38822 Schachdorf Ströbeck, Tel. 039427 99850, Fax: 96473, Internet: www.schachmuseum-stroebeck.de. (Harzer TV e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: