15. Mai 2010, Trescher Verlag

Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens

Georgien, das kleine Land am Südrand des Kaukasus, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, grandiose Landschaften zwischen Gebirge und Meer sowie eine legendär gastfreundliche Bevölkerung. In den letzten Jahren bemüht sich das Land um den Ausbau und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist: Eine Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens verspricht unvergessliche Erlebnisse. Aber auch Naturfreunde und Wandertouristen werden in den zahlreichen Naturparks auf ihre Kosten kommen.

Der soeben in 5., überarbeiteter und erweiterter Auflage erschienene Reiseführer „Georgien“ aus dem Trescher Verlag berücksichtigt aktuelle Ereignisse und Entwicklungen und richtet neben der Beschreibung von Sehenswürdigkeiten besonderes Augenmerk auf die Geschichte des Landes, das zu den ältesten christlichen Ländern der Welt gehört.

Alle Regionen von der Kolchischen Tiefebene über Swanetien bis nach Kartli und Kachetien sowie die Hauptstadt Tbilissi werden ausführlich vorgestellt. Die Autoren halten viele aktuelle praktische Tips parat und geben eigene Erfahrungen weiter, die vor allem für Individualtouristen unverzichtbar sind. Ein Sprachführer sowie zahlreiche Übersichtskarten und Stadtpläne helfen bei der Orientierung.

Thea Kwastiani, Vadim Spolanski und Andreas Sternfeld: Georgien
Unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer
5., überarbeitete und erweiterte Auflage 2010
komplett in Farbe, 352 Seiten
23 Karten und Stadtpläne, 200 Farbfotos
ISBN 978-3-89794-171-7
18,95 Euro; 31,90 SFr. (Trescher Verlag)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: