17. Mai 2010, Harz

Löwenzahn-Entdeckerpfad startet in neue Saison

Träumerbank, Hör-Eule und Barfußpfad, Waldmemory und Drehsäulen: Der Löwenzahn-Entdeckerpfad im Nationalpark Harz startet in die neue Saison. Nachdem der Frühling auch im Hochharz Einzug hielt, wurden die Wald-Stationen wieder installiert. Seit Anfang April können nun Familien mit Kindern und Schulklassen wieder auf dem 1500 Meter langen Weg auf spielerische und spannende Weise die Pflanzen- und Tierwelt des Harzes entdecken.

Der Nationalpark Harz, einziger länderübergreifender Nationalpark Deutschlands, hat den Löwenzahn-Entdeckerpfad vor fünf Jahren ins Leben gerufen. Damals wurde der Pfad im Zuge des 25-jährigen Jubiläums der ZDF-Sendung „Löwenzahn“ als länderübergreifende Umweltbildungsaktion entwickelt. Auf den Hohnewiesen bei Drei Annen Hohne finden seitdem zahlreiche umweltpädagogische Veranstaltungen und Aktionen statt. Unabhängig von festen Zeiten können Familien den Pfad in den Sommermonaten täglich kostenlos besuchen.

Insgesamt sieben verschiedene Stationen beantworten viele Fragen rund um die Pflanzen- und Tierwelt des Nationalparks Harz. Geheimnisvolle Fährten werden den Tieren zugeordnet, Totholz wird als Lebensraum präsent, Geräusche des Waldes lässt die Hör-Eule erklingen und zu guter letzt können sich Groß und Klein beim Weitsprung mit den Leistungen der Waldbewohner messen. Auf der Träumerbank mit Blick in das imposante Kronendach des Fichtenwaldes kann man sich entspannen und die gesammelten Eindrücke verarbeiten. Kindergeburtstage, Naturerlebnistage mit der Schulklasse oder Wochenendausflüge bietet der Nationalpark Harz rund um den Löwenzahnpfad an. In der Nähe des Pfades wird derzeit der Hohne-Hof zu einer Umweltbildungsstätte des Nationalparks Harz ausgebaut. Weitere Infos: Nationalpark Harz, Lindenallee 35, 38855 Wernigerode, Tel. 03943 55020, Fax: 550237, Internet: www.nationalpark-harz.de. (Harzer TV e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: