18. Mai 2010, Deutschland

Die Hälfte aller Güter aus der Binnenschifffahrt landen in den Rheinhäfen

Von den 2009 in allen deutschen Binnenhäfen umgeschlagenen Gütern (236,4 Millionen Tonnen) entfallen knapp 120 Millionen Tonnen auf am Rhein gelegene Häfen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden damit über 50% der auf Binnenschiffen beförderten Güter in Rheinhäfen ein- oder ausgeladen.

An der Spitze stehen die Duisburger Häfen mit knapp 35 Millionen Tonnen, gefolgt von Köln mit 11,6 Millionen Tonnen. Diese beiden Häfen nehmen auch deutschlandweit die ersten beiden Positionen ein. Als erster nicht am Rhein gelegener Hafen belegt Hamburg (ohne Berücksichtigung des Seeverkehrs) den dritten Platz. Die Positionen vier bis sieben werden dann mit Mannheim, Ludwigshafen, Neuss und Karlsruhe wieder von Rheinhäfen eingenommen. (Destatis/ Statistisches Bundesamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: