20. Mai 2010, New York

Positive Tourismus-Entwicklung in New York City

Die Tourismusindustrie in NYC ist mit guten Ergebnissen in das Jahr 2010 gestartet. Dies belegen die Zahlen für das erste Quartal, die die offizielle Tourismus- und Stadtmarketinggesellschaft, NYC & Company, jetzt auf der Messe Pow Wow in Orlando präsentierte. In den ersten drei Monaten des Jahres kamen 10,6 Millionen Besucher in die Stadt, was einem Wachstum von elf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Ausgaben der internationalen Gäste stiegen um 13 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar.

Auch auf Hotelseite gibt es positive Entwicklungen. Trotz der stetigen Erweiterung der Hotelkapazitäten in New York City, betrug die Hotelauslastung im ersten Quartal 73,8 Prozent, 8,7 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Jahres 2009. Die Zahl der verkauften „Room Nights“ erhöhte sich um zehn Prozent auf 5,3 Millionen.

Der Broadway mit seinen beliebten Musical-Shows registrierte mit knapp 2,7 Millionen verkauften Tickets im ersten Quartal einen Anstieg von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einnahmen erhöhten sich um 14 Prozent auf 228,5 Millionen US-Dollar. Auch andere Attraktionen und Museen verzeichneten im ersten Vierteljahr einen durchschnittlichen Besucheranstieg von acht Prozent.

„Die Tourismusindustrie der Stadt zeigt sich stark und stabil. Wir sind auf dem richtigen Weg um das von Bürgermeister Michael Bloomberg angestrebte Ziel von 50 Millionen Besuchern jährlich bis zum Jahr 2012 zu erreichen“, sagte George Fertitta, Geschäftsführer von NYC & Company.

Mit insgesamt 45,6 Millionen Gästen im Jahr 2009 war NYC nicht nur das beliebteste US-Ziel für ausländische Gäste sondern erstmals seit 20 Jahren auch das gefragteste Ziel für Besucher aus den USA. Der deutschsprachige Markt ist mit 568.000 Besuchern im Jahr 2009 (2008: 590.000) nach UK weiterhin der wichtigste europäische Markt für New York Reisen. Ein Drittel der deutschsprachigen USA-Besucher reisten 2009 nach New York City. Allgemeine Informationen über New York City – auch in deutscher Sprache – sind unter www.nycgo.com bzw. www.nycgo.com/german erhältlich. (NYC & Company)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: