21. Mai 2010, FTI Touristik, Österreich

Übernachtung im deutschen WM-Trainingsquartier

Inmitten der Weinberge von Südtirol lässt es sich gut leben. Reben und Apfelplantagen säumen die Straßen, die Dolomiten grüßen im Hintergrund. Eine ideale Kulisse für die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Südafrika, scheint sich auch der DFB gedacht zu haben – ab morgen trainiert die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Südtiroler Ort Eppan in der Nähe von Bozen.

Das hat Tradition: 1990 bereitete sich die Mannschaft im benachbarten Kaltern am See auf das Turnier vor. Dass sie damals den Titel holte, kann man sicherlich als gutes Omen deuten.

Wohnen werden die Spieler und der Trainerstab im Fünf-Sterne-Hotel Weinegg in Eppan. Das familiengeführte Haus legt Wert auf eine angenehme Mischung aus Exklusivität und Tradition. Es gibt einen mediterranen Garten, Innen- und Außenpools – sogar mit Karibiksandstrand – und einen Wellness-Bereich. Das Trainingszentrum mit drei Fußballplätzen und einem Medienzentrum liegt rund einen Kilometer entfernt. Dorthin wird Fußball-Deutschland gespannt schauen, wenn in den täglichen Pressekonferenzen über den Trainingsstand berichtet wird. Und schließlich auch bekannt gegeben wird, welche Spieler mit nach Südafrika fahren werden.

Nach der Abreise der Nationalmannschaft am 2. Juni 2010 gehört das Hotel Weinegg dann wieder den „normalen“ Gästen. Wer beim Reiseveranstalter FTI bucht, kommt zudem in den Genuss eines Specials anlässlich der Weltmeisterschaft: Alle FTI-Gäste mit Aufenthalt vom 12. Juni bis 10. Juli 2010 erhalten einen Wellness-Gutschein in Höhe von 35 Euro. Der lässt sich beispielsweise für eine Ayurveda-Massage oder ein Bad mit Maracuja-, Rosenblüten- oder Sandelholz-Essenz einlösen. Und man kommt in den Genuss, so umsorgt und gepflegt zu werden wie ein Fußball-Profi.

Reiseangebot für das Hotel Weinegg in Eppan/Südtirol (*****)
Eine Übernachtung inklusive Halbpension (Frühstück und Fünf-Gang-Wahlmenü am Abend)
ab 122 Euro pro Person im Doppelzimmer (Mindestaufenthalt fünf Nächte)

(FTI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: