24. Mai 2010, Singapore Airlines

Positive Jahresbilanz bei Singapore Airlines

Für das am 31. März 2010 abgelaufene Finanzjahr erzielte die Singapore Airlines-Gruppe einen Gewinnanteil der Eigenkapitalgeber von 122 Millionen Euro / 216 Millionen Singapur Dollar (SGD) und setzt somit ihre lückenlose profitable Jahres-Bilanz fort. Zusammen mit dem im dritten Quartal erzielten Nettogewinn von 228 Millionen Euro / 404 Millionen SGD und dem Nettogewinn von 157 Millionen Euro / 278 Millionen SGD im vierten Quartal konnte der Verlust von 263 Millionen Euro / 466 Millionen SGD der ersten Hälfte des Finanzjahres wieder in das Positive gedreht werden.

Im vierten Quartal des abgelaufenen Finanzjahres 2009/10 belief sich der Umsatz der Gruppe auf 1,88 Milliarden Euro / 3,33 Milliarden SDG. Dies entspricht einer Steigerung um 0,4 Prozent (+ 8,4 Millionen Euro / 15 Millionen SDG im Vergleich zum gleichen Quartal des vorherigen Finanzjahr 2008/09. Verantwortlich hierfür war ein höheres Aufkommen bei der Beförderung von Fluggästen und Fracht.

Die gesamten Ausgaben der Singapore Airlines-Gruppe verringerten sich im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 143 Millionen Euro / 254 Millionen SGD auf 1,75 Milliarden Euro / 3,09 Milliarden SGD (-7,6 Prozent). Auf Grund von höheren Treibstoffkosten stiegen die Aufwendungen für Kerosin um 124 Millionen Euro / 220 Millionen SGD (+29,1 Prozent). Jedoch wurde dies ausgeglichen durch eine Reduzierung der Hedging-Verluste um 296 Millionen Euro / 524 Millionen SGD, von 307 Millionen Euro / 543 Millionen SGD im Zeitraum von Januar bis März 2009 auf 10,7 Millionen Euro / 19 Millionen SGD in den Vergleichsmonaten dieses Jahres.

Dementsprechend betrug der operative Gewinn der Singapore Airlines-Gruppe für das am 31. März 2010 abgelaufene vierte Quartal 136 Millionen Euro / 241 Millionen SGD. Dies entspricht einer Verbesserung um 152 Millionen Euro / 269 Millionen SGD im Vergleich zu dem operativen Verlust von 15,8 Millionen Euro / 28 Millionen SGD des Vorjahreszeitraumes. Unter Herausrechnung des Ergebnisses der ehemaligen Tochtergesellschaft SATS, die im Zeitraum von Januar bis März 2010 noch zur Singapore Airlines-Gruppe gehörte, fiehl das positive Ergebnis um 27 Millionen Euro / 48 Millionen SGD höher aus als im Vorjahr und betrug 179 Millionen Euro / 317 Millionen SGD.

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines erzielte im vierten Quartal des Finanzjahres 2009/10 einen operativen Gewinn von 89 Millionen Euro / 159 Millionen SGD. Dies entspricht einer Steigerung um 82 Millionen Euro / 145 Millionen SDG gegenüber dem Vorjahreszeitraum und begründet sich in einer Verbesserung der Auslastung.

Alle wichtigen Tochtergesellschaften der Singapore Airlines-Gruppe erzielten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im vierten Quartal bessere operative Ergebnisse. (Singapore Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: