25. Mai 2010, Ferienland Kufstein

Schaukämpfe und Schalmeienklänge begeistern auf Festung Kufstein

Umrahmt von melodischen Schalmeienklängen, prächtigen Farbenzauber und spektakulären Schaukämpfen ging vergangenes Wochenende das zweite Ritterfest auf der Festung Kufstein über die Bühne. Mehr als 11.000 begeistere Besucher waren gekommen und ließen sich von einer Vielzahl an Rittern, Gauklern und Spielleuten mitnehmen auf eine außergewöhnliche und spannende Reise zurück in die Vergangenheit.

Rund 500 Mitwirkende füllten das gesamte Festungsareal mit mittelalterlichem Flair und sorgten mit einer großartigen Mischung aus authentischem Lagerleben, unterhaltsamen Shows und hochqualitativen Musikdarbietungen für ausgelassene Stimmung bei den tausenden Besuchern. „Jubel“, immer und immer wieder erschallten stürmische Begeisterungskundgaben durch die gesamte Festungsanlage. Dr. Gottfried Preindl, GF Top City Kufstein, zeigt sich hocherfreut: „Es war wie bereits im vergangenen Jahr ein außergewöhnliches Spektakel mit einer beeindruckenden Vielfalt an verschiedenen Kostümen, Rüstungen und Waffen“. Ortholf Freiherr von Crailsheim, verantwortlich für das künstlerische Programm, ergänzt: „Wir wollten es den Besuchern ermöglichen, das Lagerleben, die Sitten und Gebräuche wirklich hautnah und authentisch zu erleben, was uns nicht zuletzt Dank der einmaligen Kulisse hier auf der Festung Kufstein auch mehr als gelungen ist.“

Neben einer Vielzahl an Ritter und Gaukler präsentierten die Organisatoren auch eine Reihe hochkarätiger Stars aus der Mittelalterszene wie `Die Streuner`, das legendären Gauklerquartett `Tarnkappen´ oder `Milites Anguis`. Für sichtlich großes Interesse und Begeisterung sorgten untern anderem auch die vorgeführte traditionelle Handwerkskunst in den einzelnen Lagerzelten und selbstverständlich auch die schmackhaften und traditionellen Speisen.

Früh übt sich wer ein echter Ritter werden will
Speziell die kleinen Besucher kamen voll auf Ihre Kosten. Über das gesamte Festungsareal konnten die vielen kleinen Mittelalterfans zahlreiche spannende Attraktionen erleben. Schwerterbasteln, Bogenschießen, Axtwerfen oder Kranzstechen, das Kinderprogramm ließ bei den Nachwuchsrittern keine Wünsche offen. Tausende begeisterte Kinder begaben sich während der vier Tage auf Entdeckungsreise durch das Mittelalter in allen Ecken und Enden der Festung.

In den Nachtstunden…
…entfaltete die imposante Festungsanlage im Schein von Kerzen und Fackeln ihren besonderen Charme. Beeindruckende Feuershows, melodische Musik und geheimnisvolle Zauberei, das alles verlieh dem ehrwürdigen Gebäude eine wahrlich mystische Note. Heiß her ging es im wahrsten Sinn des Wortes Freitagabend bei der Nacht des Feuers, bei der verschiedene Feuerkünstler mit Ihren flammenden Darbietungen das ehrwürdige Gebäude in ein magisch-romantisches Ambiente hüllten. Nichts für schwache Nerven hingegen war die samstägliche Nacht der Ritter, mit fesselnden Kampfshows und spannenden Duellen am Turnierplatz. Der Pfingstsonntag gehörte den Gauklern und Akrobaten, die mit Jonglage und Schabernack vom feinsten die Gäste unterhielten. Am letzen Tag standen schlussendlich beim Kinder- und Familientag bunte und abwechslungsreiche Attraktionen für Groß und Klein am Programm. (FVA Kufstein)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: