31. Mai 2010, Flughafen Dresden

Lufthansa A380 erneut am Flughafen Dresden

Zum zweiten Mal nach 2007 fliegt das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380, am 2. Juni 2010 am Flughafen Dresden International ein. Grund für den Besuch sind Trainingsflüge der Lufthansa-Piloten. Das auf den Namen „Frankfurt am Main“ getaufte neue Flaggschiff der Lufthansa-Flotte wird voraussichtlich gegen 13:30 Uhr in Dresden landen. Auf der Besucherplattform im Terminal bietet sich der beste Blick auf das 73 m lange und 24 m hohe Flugzeug, das eine Spannweite von 79,8 m aufweist.

Das Training dient dem Erwerb der Fluglizenz für diesen neuen Flugzeugtyp. Die genaue Landezeit des A380 in Dresden wird tagesaktuell im Internet auf www.dresden-airport.de bekannt gegeben. Der Abflug in Dresden ist für ca. 14:30 Uhr vorgesehen. Am 6. Juni wird Lufthansa im A380 die deutsche Fußballnationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Südafrika fliegen. Zum ersten Mal hatte ein A380-Werksflugzeug den Dresdner Flugha fen im Februar 2007 angeflogen. Damals wurden fünf Landeanflüge im Verfahren „Touch and Go“ (Aufsetzen und Durchstarten) geprobt.

Bei spannender Führung den A380 hautnah erleben
Der Kundendienst bietet am 2. Juni 2010 eine etwa zweistündige A380-Tour an. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Flughafeninformation im Terminal. Nach der Personenkontrolle (Personal-/Kinderausweis unbedingt erforderlich) servieren die Gästeführer ein Glas Sekt oder Saft und geben pro Teilnehmer eine Lunch-Box aus. Es folgt eine Fahrt im Vorfeldbus, aus dem die Landung und der Start des A380 sowie die Abläufe auf dem Vorfeld beobachtet werden können. Von den Gästeführern erhalten die Teilnehmer Informationen zum imposanten Flugzeug. Der Preis beträgt 16 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder ab 6 Jahren. Eine vorherige Reservierung ist unbedingt erforderlich (Tel. 0351/881-3300, am Wochenende -3364). Eine Führung im Flugzeug ist nicht möglich. (Flughafen Dresden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: