3. Juni 2010, Wien

Die Gladiatoren kehren ins Amphitheater Carnuntum zurück

Schon in den vergangenen Jahren war Carnuntum Schauplatz für einzigartige Gladiatorenkämpfe. Im August 2010 kehren die Kämpfer in die Arena zurück. Die Gladiatorenkämpfe, die am 21. und 22.8. in Carnuntum stattfinden, wurden nach antiken Vorbildern gestaltet. Die prächtige Ausstattung, die Bewaffnung und auch die ausgefeilte Kampftechnik wurden bis ins Detail rekonstruiert. Den Auftakt der Spiele bildet der feierliche Einzug der Gladiatoren in die Arena, begleitet von römischer Musik und Tänzerinnen. Vor den kommentierten Schaukämpfen wird die Schutzgöttin Nemesis angerufen, dann treten einzelne Kämpfer verschiedener Gattungen gegeneinander an. Musikalisch werden die Vorführungen von authentischen Blechblasinstrumenten sowie einer Wasserorgel begleitet, im Anschluss sorgt die „taberna romana“ für das leibliche Wohl der ZuseherInnen.

Gladiatorenkämpfe waren ein elementarer Bestandteil der römischen Kultur. Ursprünglich Teil des etruskischen Totenkultes, mutierten sie unter den Römern zu jenen blutrünstigen Spektakeln, die wesentlich unser Bild von der römischen Antike prägen. Auch in Carnuntum kämpften Gladiatoren vor bis zu 8.000 Zusehern auf Leben und Tod. Anders als in Kinofilmen dargestellt, waren die Kämpfe nicht immer ein Massengemetzel, sondern Zweikämpfe mit festgelegten Regeln und fixen Waffengattungen.

Gladiatoren. Kämpfer der Arena
21. + 22.8.2010.
Carnuntum, Amphitheater Bad Deutsch-Altenburg.
Freier Eintritt für Kinder bis zum 6. Lebensjahr in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
www.carnuntum.co.at. (Wien Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: