3. Juni 2010, Flughafen Dresden

Parkhaus am Flughafen Dresden erweitert

Der Flughafen Dresden International hat am 3. Juni im Beisein von Oberbürgermeisterin Helma Orosz sein erweitertes Parkhaus in Betrieb genommen. 2.872 überdachte Stellplätze stehen ab sofort zur Verfügung – rund 1.300 mehr als zuvor. Ein neuer Service für Autofahrer ist das Online-Buchungssystem auf der Internetseite www.dresden-airport.de. Dort kann online ein garantierter Stellplatz gebucht werden. Das Ticketziehen an der Zufahrtsschranke ist weiterhin möglich. Das Parktarifsystem bietet verschiedene Sparmöglichkeiten. 7 bis 11 Tage im Parkhaus gibt es schon zum Preis ab 25 Euro, auf dem Außenparkplatz P3 bereits ab 15 Euro.

Der Erweiterungsbau entstand in nur neun Monaten und ist mit dem bestehenden Parkhaus verbunden. Die Zufahrt erfolgt wie gewohnt über den Wilhelmine-Reichard-Ring. Ein neues Farbleitsystem und Bodenmarkierungen sorgen für bessere Orientierung. Über die gläserne Fußgängerbrücke „Skywalk“ gelangen Passagiere und Besucher trockenen Fußes direkt zum Check-in-Bereich im Terminal – der kürzeste Weg beträgt nur rund 120 Meter. Rund neun Millionen Euro hat die Flughafen Dresden GmbH in mehr Service und Komfort investiert.

Die neuen Parktarife unterscheiden sich je nach Art und Zeitpunkt der Buchung sowie Lage und Komfort des Stellplatzes. Die günstigsten Tarife sind „Low Cost“ und „Special“ im Parkhaus sowie „Super Low Cost“ auf dem Außenparkplatz P3. Die bisher bekannten Preise sind als Tarif „Classic“ weiterhin nutzbar. Der Tarif „Premium“ bietet breitere Stellplätze direkt am Skywalk sowie Extras wie Videoüberwachung, hellere Beleuchtung und eine Flugplananzeige. Ausführliche Tarifinformationen gibt es im Internet auf www.dresden-airport.de und im aktuellen Flugplanheft.

Auch der Umweltschutz spielte beim Parkhausprojekt eine wichtige Rolle. Auf dem Dach wurde eine 640 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage installiert, die 70 Megawattstunden pro Jahr in das flughafeneigene Stromnetz einspeist. (Flughafen Dresden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: