Mit der Eisenbahn zu Norwegens Welterbe

Welterbe pur und Erlebnis Eisenbahn: der norwegische Spezialveranstalter Fjord Tours macht’s mit seiner Rundreise „Geiranger & Norwegen en miniature“ möglich: In nur drei Tagen lassen sich die berühmtesten norwegischen Höhepunkte der UNESCO-Welterbeliste, der Geirangerfjord, der Nærøyfjord und der historische Stadtteil Bryggen in Bergen bequem erkunden. Der Weg ist das Ziel – das trifft hier besonders zu, denn die Bergenbahn, die Flåmbahn und die Raumabahn, mit denen der Reisende unterwegs ist, sind echte Highlights der Tour. Eine weitere Station der Reise ist z.B. Ålesund, die auf mehreren Inseln direkt am Meer gelegene Stadt. 1904 wurde sie durch ein Großfeuer fast vollständig zerstört. Mit finanzieller Unterstützung des deutschen Kaisers Wilhelm II., der mit seiner Yacht mehrere Sommer vor Ålesund verbracht hat, wurde die Stadt neu errichtet, und zwar nahezu komplett im Jugendstil. Weiter geht die Reise mit dem Hurtigruten-Schiff in den zauberhaften Geirangerfjord. Wiederum mit den Schiffen der Hurtigruten gleitet man anschließend an der westnorwegischen Küste entlang bis nach Bergen.

Ab der Hansestadt Bergen wird die Rundreise mit der beliebten Fahrt „Norwegen en miniature“ fortgesetzt. Unterwegs gibt es Superlative zu erleben: Eine ruhige Fahrt durch den Nærøyfjord, den schmalsten Fjord der Welt, und die spektakuläre Tour mit der Flåmbahn, der steilsten Eisenbahn der Welt auf Normalspur. Die letzte Etappe führt ab Myrdal mit der Bergenbahn zurück nach Oslo.

Preisbeispiel: Die Rundreise „Geiranger & Norwegen en miniature“ gibt es von 16. April bis 15. September; sie kostet ab Oslo für Erwachsene ca 548 (NOK 4410 ), für Kinder zwischen 4 und 15 Jahren ca 411 Euro (NOK 3310 ). Mindestdauer 3 Tage.

Weitere Informationen und Buchung bei: Fjord Tours, Strömgate 4, N-5015 Bergen, Tel.:++47-81568222, www.fjordtours.com. (Fjordtours)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: