5. Juni 2010, Personalien

Vulpius wechselt zur Geschäftsführung von Weser-Ems-Bus

Zum 1. Juli tritt Dr. Michael Vulpius (43) in die Geschäftsführung von Weser-Ems-Bus (Bremen) ein. Vulpius ist zurzeit kaufmännischer Geschäftsführer der Südbadenbus (Freiburg im Breisgau) sowie Mitglied der Regionalleitung DB Regio Baden-Württemberg. Vulpius übernimmt zum selben Termin die Leitung der Region Nord von DB Stadtverkehr und wird in dieser Position Nachfolger von Kay Uwe Arnecke. Grund dafür ist die Neuzuordnung der S-Bahn Hamburg von DB Stadtverkehr zu DB Regio vom 1. März 2010. Arnecke bleibt Sprecher der Geschäftsführungen von S-Bahn Hamburg und Autokraft (Kiel).

Die Region Nord der DB Stadtverkehr umfasst die Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein inklusive der Pan Bus A/S in Dänemark. Weser-Ems-Bus betreibt Busverkehr in Bremen und Nordwestniedersachsen.

Vulpius ist gebürtiger Bonner, ausgebildeter Jurist und seit 1996 in verschiedenen Positionen im DB-Konzern tätig. 2001 wurde er kaufmännischer Geschäftsführer der Südbadenbus. Hermann Graf von der Schulenburg, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Stadtverkehr, zum Personalwechsel: „Kay Uwe Arnecke danke ich für seine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich, dass er in einer schwierigen Phase weiterhin für die Geschäftsführung bei der Autokraft zur Verfügung steht. Michael Vulpius wünsche ich viel Erfolg bei den bevorstehenden Herausforderungen.“

Weser-Ems-Bus ist eine 100-prozentige Tochter von DB Stadtverkehr. Mit rund 170 eigenen Bussen und 535 angemieteten Fahrzeugen betreibt sie den Busverkehr im Gebiet von Emden bis Bremerhaven und Nordhorn bis Nienburg. Auf einem Streckennetz von rund 8.200 Kilometern werden jährlich rund 36 Millionen Fahrgäste befördert.

DB Stadtverkehr führt die Geschäfte der Deutschen Bahn im Regionalbus- und Ballungsraumverkehr. Mit circa 750 Millionen Fahrgästen im Jahr 2009, 150.000 Busverbindungen täglich und insgesamt rund 9.600 Mitarbeitern ist DB Stadtverkehr der größte Anbieter im deutschen Busverkehr. 22 Busgesellschaften in ganz Deutschland, weitere 70 Beteiligungen an Verkehrsunternehmen sowie Pan Bus A/S in Dänemark gehören dazu. (DB)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: