7. Juni 2010, Air Berlin

Air Berlin verzeichnet Passagierplus im Mai 2010

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im Mai 2010 2.905.322 Passagiere befördert. Das entspricht einer Steigerung von 1,8 Prozent (Mai 2009: 2.853.716 inklusive übernommener TUIfly-Strecken). Die Auslastung der Flugzeuge verringerte sich um 2,7 Prozentpunkte von 76,7 auf 74,0 Prozent. Auch beim Erlös pro Sitzplatzkilometer (ASK) verzeichnet das Unternehmen einen Rückgang. Dieser sank vor dem Hintergrund des zögerlichen Buchungsverhaltens durch die Vulkanasche-Problematik um 6,9 Prozent von 5,88 auf 5,48 Eurocent.

Kumuliert beförderte Air Berlin in den Monaten Januar bis Mai 2010 insgesamt 11.205.691 Passagiere inklusive übernommener TUIfly-Strecken und damit 1,8 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (2009: 11.415.854). Die Auslastung der Flugzeuge sank im Fünf-Monatsvergleich um 1,9 Prozentpunkte von 73,8 auf 71,9 Prozent. Die kumulierte Kapazität wurde in den Monaten Januar bis Mai 2010 geringfügig um 0,7 Prozent erhöht. (Air Berlin)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: