7. Juni 2010, Montafon, Sport

Torres und Spaniens Europameister sagen adiós

„Dies war eines der besten Trainingslager, die ich je hatte“, so Startrainer Vicente del Bosque vor der Abreise nach Innsbruck. Im Montafon ist wieder Ruhe eingekehrt. Am Donnerstag sind die Spanischen Fußballnationalspieler vormittags aus Schruns-Tschagguns abgereist. Vier Tage einer schier unbegreiflichen Spanieneuphorie nahmen ein stilles Ende.

Die Mitarbeiter von Schruns-Tschagguns Tourismus, Montafon Tourismus und dem Hotel Löwen standen mit weißen Stoffservietten zum letzten Gruß an der Straße Spalier als die Spanische Delegation abfuhr.

Die Tage davor waren von hektischem Betrieb bestimmt. Konnten doch am Montag 1800 Personen, am Dienstag 1700 Personen und am Mittwoch 2400 Personen das öffentliche Training der Iberer besuchen. Dies mußte natürlich gut vorbereitet werden.

„Der wahnsinnige organisatorische Aufwand hat sich gelohnt“, meint STT-Geschäftsführer Manuel Bitschnau abschließend mit müdem, aber zufriedenem Gesichtsausdruck. Auch Arno Fricke von Montafon Tourismus schätzt den Aufenthalt der Spanier als durchwegs positives Ereignis für die Region Montafon. Konnten doch über 150 akkreditierte Medienvertreter aus der ganzen Welt und über 100 Mio. Medienkontakte weltweit innerhalb von 5 Tagen erreicht werden.

Bild- und TV-Material steht auf www.sportarena.tv zum Download zur freien Verfügung. Schicken Sie ein Mail an presse@sportarena.tv, dann bekommen Sie die Zugangsdaten für den Download übermittelt. (Montafon Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: