8. Juni 2010, Florida

Einheimische und Urlauber berichten über Folgen der Ölpest in Florida

Neues Feature auf www.visitflorida.com informiert über die aktuelle Lage an Floridas Stränden. Urlauber und Anwohner berichten in Echtzeit und interaktiv unter „Florida Live“. Visit Florida reagiert mit dem neuen Feature auf die möglichen Folgen der Ölpest im Golf von Mexiko und bietet Urlaubern somit eine völlig neue Möglichkeit, Bilder und Informationen in Echtzeit zu ihrem Besuch im Sunshine State abzurufen.

„Mit ‚Florida Live’ haben wir ein Serviceangebot aus der Taufe gehoben, das ausschließlich Inhalte von Urlaubern und Einheimischen wiedergibt. Menschen wollen andere Menschen sehen und nicht das, was Marketingagenturen vorgeben“, erläutert Will Seccombe, Chief Marketing Officer von Visit Florida in Tallahassee, das neue Feature. „Wir ermutigen Einwohner und Urlauber auf ‚Florida Live’ ihre Schnappschüsse und Eindrücke mit dem Rest der Welt zu teilen.“

Neben Fotos sind auch live Webcams aus verschiedenen Destinationen Floridas integriert. Neuigkeiten zur momentanen Lage an den Stränden sowie der Wetterbericht werden zudem über Twitter verbreitet. Der tägliche Video-Blog ermöglicht einen direkten Einblick in das aktuelle Geschehen vor Ort.

„Uns ist bewusst, dass Reisende derzeit viele Fragen haben und wir glauben, die beste Art und Weise auf diese Fragen zu antworten ist, den Urlaubern einen direkten Einblick zu verschaffen“, so Chris Thompson, Präsident und CEO von Visit Florida. „Real people, real time, real Florida“ lautet folglich das Motto von „Florida Live“.

„Florida Live“ ist derzeit nur auf der englischsprachigen Seite unter www.visitflorida.com eingebunden. Neueste Informationen und präzise Updates zum aktuellen Stand der Lage in Florida können zusätzlich unter www.visitflorida.com und unter www.visitflorida.com/deutsch abgerufen werden. (Visit Florida)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: