11. Juni 2010, Germanwings

Passagierplus im Mai 2010: Germanwings stellt Vorjahreszahlen in den Schatten

Einen starken Monat Mai verzeichnet die Günstig-Airline Germanwings: Die Fluggesellschaft beförderte mit 756.201 Fluggästen im Wonnemonat 14,02 Prozent mehr Fluggäste als im Mai des Vorjahres – damals hatte Germanwings 663.244 Gäste an Bord. Damit wirkt sich die Expansion der Airline im aktuellen Sommerflugplan bereits deutlich erkennbar auf die Passagierzahl aus.

Die Airline hatte ihr Angebot an den beiden Flughäfen Köln/Bonn und Stuttgart besonders stark ausgeweitet und mit Hannover einen neuen Standort gestartet. In Köln wuchs das Angebot um knapp 15 Prozent, in Stuttgart um über 12 Prozent. Germanwings hat ihre Marktführerschaft am Standort Köln/Bonn behauptet und ist dort auch im aktuellen Sommerflugplan mit einigem Abstand größte Fluglinie vor allen anderen Airlines. Auch in Stuttgart blieb die Günstig-Airline mit einem Marktanteil von über 23 Prozent größter Anbieter am Platz und konnte die Marktführerschaft auch nach der Übernahme der Citystrecken der TuiFly von Air Berlin halten.

Die Steigerung der Fluggastzahlen belegt, dass Germanwings mit einer attraktiven Kombination aus günstigen Ticketpreisen, hoher Produktqualität und einem optimalen Streckennetz den Bedarf ihrer Business- und Privatkunden trifft. (Germanwings)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: