11. Juni 2010, Wolfsburg

Südafrika-Tag mit Simphiwe Dana in der Autostadt Wolfsburg

Als Gastland der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 steht Südafrika derzeit im Fokus des öffentlichen Interesses. Die kulturelle Vielfalt Südafrikas ist am Samstag, 19. Juni 2010 in der Autostadt in Wolfsburg in drei ausgewählten Veranstaltungen zu erleben. Darüber hinaus bieten die Autostadt-Restaurants gastronomische Köstlichkeiten aus dem Land an. Die Autostadt unterstützt seit mehreren Jahren das südafrikanische Hilfsprojekt „Loaves & Fishes“, daher werden die kompletten Einnahmen aus den Ticketverkäufen der drei Veranstaltungen diesem Projekt zugute kommen.

„Die Autostadt engagiert sich bereits seit mehreren Jahren für ein außergewöhnliches Hilfsprojekt in Südafrika: Das ’Loaves & Fishes Network’ gibt – häufig AIDS-infizierten – Waisenkindern aus dem Eastern Cape eine Lebensperspektive“, sagt Dr. Maria Schneider, Kreativdirektorin der Autostadt. „Wir wollen unseren Gästen mit drei interessanten Veranstaltungen die Kultur Südafrikas näher bringen, damit gleichzeitig die dortige engagierte soziale Arbeit unterstützen und auf die notwendige gesellschaftliche Verantwortung für den afrikanischen Kontinent aufmerksam machen.“

Inzwischen entstanden durch die Arbeit des Netzwerkes „Loaves & Fishes“ (zu deutsch: „Brot/Laibe & Fische“) unter anderem 14 „Child Care Centres“ mit finanzieller Hilfe der Regierung sowie Förderern aus dem Unternehmens- wie Privatbereich, zu denen seit 2006 auch die Autostadt zählt.

Die Veranstaltungsprogramm am „Südafrika-Tag“ am 19. Juni 2010 in der Autostadt beginnt um 16.00 Uhr mit dem Vortrag „Von Kapstadt zum Krügerpark“ des Fotojournalisten und Dokumentarfilmers Dirk Bleyer, der über Fotos und Filmsequenzen die landschaftliche Schönheit und außergewöhnlichen Naturerlebnisse Südafrikas anschaulich und lebendig beschreibt. Um 17.30 Uhr findet eine Lesung der Kinderärztin Irina André-Lang statt, die viele Jahre in Südafrika praktiziert hat und über ihre Erfahrungen das Buch „Kap meiner Hoffnung“ geschrieben hat.

Um 20.00 Uhr gibt einer der musikalischen Superstars Südafrikas, Simphiwe Dana, ein Konzert im ZeitHaus. In ihrer südafrikanischen Heimat wird Simphiwe Dana mit so bekannten Musikerinnen wie Miriam Makeba oder Erykah Badu verglichen. Mit ihrer mitreißenden Bühnenpräsenz begeistert sie ihr Publikum, und ihre einzigartige Mischung aus African Roots, Jazz, Pop, Soul, Gospel bis hin zum Hip Hop bildet den wohl eigenständigsten Sound, der seit Jahren vom afrikanischen Kontinent zu hören war.

Programmablauf

16.00 Uhr: „Von Kapstadt zum Krügerpark“
Vortrag von Dirk Bleyer, Fotojournalist und Dokumentarfilmer, Themenkino – Eintritt 10,00 Euro.
Der bekannte Fotojournalist und Dokumentarfilmer präsentiert Südafrikas unwiderstehliche Schönheit. Entlang der landschaftlich grandiosen Gartenroute, im wildreichen Krügerpark und an der abenteuerlich schroffen Küste folgt er den vergessenen Pfaden der Elefanten. Ihre Spur führt zu alten afrikanischen Mythen und sogar bis ins pulsierende Herz von Soweto. Dieser beeindruckende Vortrag, in neuer höchster digitaler Qualität mit Filmsequenzen, charmanten Originaltönen und eigens zur Präsentation komponierter Musik, gespickt mit Insiderinformationen und wertvollen Reisetipps, ist ein „tierisches“ Leinwanderlebnis, bei dem nicht nur Nilpferde und Erdmännchen Überraschungen bereiten.

17.30 Uhr: „Kap meiner Hoffnung“
Lesung von Irina André-Lang, Kinderärztin und Autorin, Themenkino – Eintritt 10,00 Euro
Während mehrerer Reisen nach Südafrika verfällt die Medizinstudentin – bei allen Schattenseiten – dem Zauber und der Schönheit dieses Landes, und in ihr wächst der Wunsch, eines Tages dort zu leben. Nachdem sie in Deutschland die Facharztausbildung beendet hat und die Apartheid politisch überwunden ist, packt sie die Koffer und beginnt im Land ihrer Sehnsucht als Kinderärztin zu arbeiten. Sie landet in einem Strudel aus Armut, Krankheiten, Rassenhass und Gewalt. Trotz aller Widrigkeiten und teilweise mit einfachsten Mitteln gelingt es ihr jedoch immer wieder, mit unermüdlichem Einsatz und medizinischem Wissen, das Leben und die Gesundheit unzähliger Kinder zu retten.

20.00 Uhr: Konzert von Simphiwe Dana, ZeitHaus – Eintritt (Sitzplätze) 15,00 Euro
In ihrer südafrikanischen Heimat ist Simphiwe Dana längst ein Superstar und wird mit so bekannten Kolleginnen wie Miriam Makeba oder Erykah Badu verglichen. Ihre ersten beiden Alben erreichten dort auf Anhieb Platin-Status, wurden vielfach preisgekrönt und konnten sich auch in den Top Ten der europäischen Jazz- und Weltmusikcharts gut platzieren. Mit ihrer geradezu magischen Bühnenpräsenz reißt sie das Publikum immer wieder zu Begeisterungsstürmen hin, und ihre einzigartige Mischung aus African Roots, Jazz, Pop, Soul, Gospel bis hin zum Hip Hop bildet den wohl eigenständigsten Sound, der seit Jahren vom afrikanischen Kontinent zu hören war.

Karten für die Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich über die kostenfreie Telefonhotline des CustomerCareCenters der Autostadt unter Tel. 0800 / 288678238. Weitere Informationen auch unter www.autostadt.de. (TM Niedersachsen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: