14. Juni 2010, Dresden

Elbschlösser festlich illuminiert bei zweiter Dresdner Schlössernacht

Eines der besonderen Highlights im Dresdner Sommer ist die Schlössernacht, die am 17. Juli zum zweiten Mal die Dresdner und ihre Gäste einlädt. Auf dem Elbhang im Osten der Radeberger Vorstadt stehen die drei schönen, im Stilgemisch des Historismus gebauten Elbschlösser Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss (ehem. Villa Stockhausen) und Schloss Eckberg (ehem. Villa Souchay). Alle drei sind von ausgedehnten Parkanlagen umgeben. Vom Altstädter Elbufer bieten diese Schlossanlagen einen prächtigen Anblick.

Bei der ausverkauften, stimmungsvollen Schlössernacht-Premiere im vergangenen Jahr, spazierten trotz regnerischem Wetter 6.000 begeisterte Dresdner und viele Gäste aus ganz Deutschland gut gelaunt auf den romantischen Wandelwegen von Schloss zu Schloss. Sie genossen das abwechslungsreiche Programm, schlenderten den Sommerabend von Bühne zu Bühne und genossen dabei den tollen Blick auf Dresden.

Auch in diesem Jahr bietet die Dresdner Schlössernacht kulturelle Vielfalt und Kulinarisches für jeden Geschmack. Die Palette reicht von edler Klassik bis zu kraftvollem Rock, von fröhlicher Weltmusik bis zu jazzigem Swing. Mehr als 170 Künstler werden das Programm des Open-Air-Events auf 15 Bühnen und Spielflächen gestalten. Romantische Wandelwege laden zum Flanieren ein, und spektakuläre Lichtinszenierungen tauchen die prachtvollen Schlossfassaden und die Landschaft in wunderbare Farben. Krönender Abschluss ist ein fulminantes Feuerwerk.

Tickets zum Preis von 29,80 Euro sind bundesweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, können aber auch am eigenen PC ausgedruckt werden. Kinder unter 14 Jahren erhalten in Begleitung von zwei Erwachsenen freien Eintritt (www.dresdner-schloessernacht.de). (Landeshauptstadt Dresden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: